Mittwoch, 25. Januar 2012

YouTube-Video "ChemTrail Sprayer - The Ultimate Proof!" entlarvt

Es geht um ein Video, das in der esten Hälfte (scheinbar) den Umbau eines Passagierflugzeuges in einen "militärischen Chemtrail-Sprüher" zeigt. Man sieht Bilder, die so aussehen, als würde man alle Sitze und die Kabinenverkleidung entfernen. Man betont, dass das Flugzeug in "Nato-Grau" umlackiert wird und zeigt eine "vermeidliche Pumpe" die dort eingebaut wird. Das ist dann für den Videomacher der 100%ige Chemtrail-Beweis.



Was das Video nicht zeigt ist, Um welchen Flugzeugtyp es sich handelt, für welches Land dieses Flugzeug (anscheinend) umgebaut wird und zu welchen Zweck dieser vermeidliche Umbau stattfand.

Naja, dann muss ich das tun.

Es handelt sich hierbei nicht nur um ein Flugzeug, sondern um zwei - und zwar einen Airbus A330-200 MRTT und einen A310 MRTT das sind Tankflugzeuge zur Luftbetankung von Kampfjets und größeren Maschinen, z.B. AWACs. Der Zusammenbau und die Lackierung des A330-200 MRTT wird in einem Airbus-PR-Video gezeigt, offenbar wurden einzelne Standbilder aus den Zeitraffervideo herausgenommen und neu zusammengesetzt. Dabei vermied der Videomacher auch klar zu zeigen, für welchen Besitzer diese Maschine gebaut wurde, denn im Originalvideo wird das Anbringen der Hoheihitszeichen des neuen Besitzers und sogar der Name deutlich gezeigt. Aber dann wäre das "Geheimflugzeug" ja kein Geheimnis mehr...

Das Video aus dem die Bilder der Lackierung in Nato-Grau stammen, ist hier in voller länge zu sehen:

http://www.liveleak.com/view?i=e57_1191214951



Dieses Video zeigt die Fertigstellung eines A330-200 MRTT (Nicht den Umbau einer alten Maschine) durch Airbus-Military in Spanien. Die Maschine wurde halbfertig an die Royal Australian Air Force (RAAF) ausgeliefert, die sie dann in Brisbane/Australien zu einen vollwertigen Tankflugzeug augebaut. Die RAAF nennt dieses dann vollwertige Flugzeug KC-30b. Die ominöse "weisse Pumpe" wurde in Australien eingebaut. Und es handelt sich nicht um ein umgerüstetes Passagierflugzeug.





Ein grosser Vorteil des A330-MRTT ist seine grosse Flexibilität. Während ältere Tankflugzeuge nur andere Flugzeuge betanken und etwas Fracht transportieren konnten, kann dieses Tankflugzeug neben den Treibstoff für die andockenden Flugzeuge fast 300 Soldaten oder sehr viel Ladung transportieren, denn es kann schnell auf andere Bedürfnisse angepasst werden, z.B. mit Intensivstationen-Betten. Oder man verzichtet auf alles und nimmt zusätzliche Treibstofftanks mit, um noch mehr betanken zu können. Wie Flexibel das Konzept ist, das zeigt ein PR-Video von Airbus-EADS:



Hier eine nicht unwichtige Grafik von so einen Betankungsvorgang:



Man beachte bitte, dass das Flugzeug neben den 2 Tanvorrichtungen an den Flügeln und den Ausleger am Heck noch eine vierte Tankvorrichtung besitzt, die man selten im Einsatz sieht - einen langen Schlauch unterhalb des Auslegers ähnlich der Tankvorrichtungen an den Flügeln. Dies ist ein "Universal Aerial Refuelling Receptacle System Installation (UARRSI)", auch "Fuselage Refuling Unit" genannt und mit diesen Schlauch kann das Tankflugzeug sich selbst im Flug von einen anderen Tankflugzeug betanken lassen.


Und dieses mysteriöse "weisse Pumpe" ist genau dieses Dings - Hier in den Prospekt des Herstellers im unteren Bild. Es ist keine Pumpe sondern eine Winde für den langen Schlauch des Systmes.


Dabei sieht man auch eine weitere Täuschung des Videomachers, die angeblichen Sprühvorrichtung an den Tragflächen, die im Video gezeigt werden, sind Tankvorrichtungen vom selben Hersteller

In einer längeren Version des Videos werden dann noch altbekannte Fakes von "Chemtrail-Beweisen" gezeigt, die man schon tausendmal gesehen und auf vielen Blogs und Foren widerlegt hat, die von den Anhängern der Chemtrail-Verschwörung aber munter weiter benutzt werden. Hier handelt es sich um noch einen langen Tankausleger an einen anderen Tankflugzeug, um das berühmte Vereisungsexperiment eines NASA-Flugzeuges welches auf Flugzeuge, die hinter dieser "Chemtrail-Düse" tatsächlich mit was besprüht wurden - nämlich mit Wasser, um so zu testen, wie sich das dahinterfliegende Flugzeug bei Vereisung verhält. Das drite Bild zeigt ein flugzeug eines sogennten Hagelfliegers und die Fässer sind Wassertanks, mit denen man bei den ersten Testflügen das Gewicht von Passagieren sicher und flexibel austesten kann.



Bleibt noch der ominöse Ausbau der Passagiersitze. Nun habe ich jetzt so ziemlich alle Videos zum A330-MRTT zumindest überflogen und konnte solche Szenen nicht finden. Möglich, dass sie von einen anderen Video eines Airbus-Zusammenbau stammes, denn obwohl es ja ein "Video" ist, werden nur Einzelbilder gezeigt, da muss man ja nur die Reihenfolge der Einzelbilder umdrehen, und schon wird aus dem Einbau ein Ausbau. Wobei das bei den A330-MRTT eigentlich egal ist, denn er ist so konzipiert, dass man schnell die Passagierkabine gegen Frachtraum austauschen kann.

In einen unerwarteten Punkt hat das Video aber recht: Die Bundeswehr setzt tatsächlich zu Tankflugzeugen umgebaute ehem. Passagiermaschinen ein, das sind dann Airbus A310-MRTTs. Ein Flugzeugtechniker schrieb mir, das es sich bei den entfernten Sitzen wohl um einen solchen Umbau eines A310 für die Bundeswehr handeln könnte.

Ansonsten wieder mal das übliche von der Chemtrail-Szene.

  • Nur Einzelbilder, obwohl es doch ganze Videos gibt.
  • Alles rausgeschnitten, was irgendeinen Hinweis auf das Flugzeug gibt.
  • Mindestens von zwei verschiendenen Flugzeugen die Videos zu einen "Chemtrail-Bomber" absichtlich neu zusammengesetzt.
  • Keine einzige Frage geklärt sondern nur neue unbeantwortete Fragen in den Raum gestellt.

IMHO ist das eine klare Manipulation "Wir nehmen alles, was nach Chemtrail-Technik aussieht". Und es wurden eindeutig verschiedene Videos verwendet. Es wurden also wohl die Airbus-Promotionvideos nach allen abgesucht, was in die Chemtrail-Theorie passt.

Und eine glatte Lüge hat das Video auf jeden Fall. Die Behauptung ganz am Anfang aus Knappheit an Passagiermaschinen würde man nun Passagiermaschienen zu Militärmaschinen umbauen. Denn einerseits ist das unlogisch, denn dann hat man ja eines der angeblichen knappen Passagiermaschinen weniger, wenn man es umbaut - und zweitens nehmen die Zahlen der Passagierflugzeuge zu, von einer "Knappheit" keine Spur.

Kommentare:

  1. Mal wieder vielen vielen Dank für diese wertvolle Aufklärungsarbeit! Ich liebe diesen Blog! :)

    AntwortenLöschen
  2. In der Sache völlig klar und wohl auch überzeugender als alles was die CHemtrail-Jünger so anführen. Aber wer daran glaubt, den können auch Argumente nicht davon abbringen. Die Analyse dazu hat was für sich: http://landesverband.bayernpartei.de/2012/chemtrail-und-trojaner

    AntwortenLöschen

Gadgets By Spice Up Your Blog