Donnerstag, 12. April 2012

Was der Kopp-Verlag zum Thema Chemtrails nicht versteht: Trailer zu "Klartext 02/2012 - Was die Massenmedien ihnen verschweigen"

Der Kopp-Verlag-Verlag veröffentlicht zur Zeit eine DVD Namens "Klartext 01/2012 - Was die Massenmedien Ihnen verschweigen" - als Autorin der DVD wird Eva Herman angegeben . Dort soll es auch um die so genannten "Chemtrails" gehen und man hat auch einen schönen Trailer extra zu diesen Thema veröffentlicht.



Ich werde die Aussagen des Trailers hier kommentieren. Abschriften des gesprochenen Kommentars vom Kopp-Verlag sind in blau und Italic gekennzeichnet

Flugzeuge hinterlassen an klaren Tagen Kondensstreifen

Nicht richtig, es ist egal ob der Tag "klar" ist oder nicht, die wichtigste Voraussetzung für Kondensstreifen ist eine hohe relative Luftfeuchtigkeit. Auch nachts und an bewölkten Tagen hinterlassen Flugzeuge Kondensstreifen, dann sogar meistens mehr und langlebrigere. Und selbst wenn es dicht bewölkt ist, hinterlassen sie oft über den Wolken Kondensstreifen, nur sieht man die dann nicht von der Erde aus

die bestehen normalerweise aus kondensierten Flugzeugabgasen

Nicht ganz richtig, sie bestehen - nicht nur normalerweise sondern immer - zum allergrößten Teil aus Wasserdampf der bei der Verbrennung in der Turbine entsteht und der kondensiert, da Rußteilchen und sonstige Abgase Kondensationskeime sind. Warum sagt man nicht wie es ist, dass das Wasserdampf ist der zu Wassertropfen oder Eiskristalle kondensiert und behauptet stattdessen, die Abgase würden kondensieren? Kondensierende Abgase das klingt schön bedrohlich. Und für gewöhnlich bevorzugt der Kopp-verlag immer die Ausdrucksweise, die mehr angst macht.

Setzt man den Treibstoff Chemikalien wie Aluminium oder Barium hinzu, werden daraus Sogenannte "Chemtrails"

...das ist die bisher mit null Belegen gebetsmühlenartig wiederholten Behauptungen der Chemtrail-Gläubigen. Würde man Aluminium - mit einen Schmelzpunkt von 660°C - den Treibstoff zusetzen, dann würde das in der Brennkammer des Triebwerkes unweigerlich schmelzen und ein mit geschmolzenen Metallen gefülltes Triebwerk funktioniert nicht lange, das geschmolzene Metall würde sofort alle Düsen verstopfen, wenn es wieder erstarrt. Man erinnere sich an das Flugverbot wegen der Vulkanasche, deren Schmelzpunkt weit über dem von Aluminium ist.

Durch die Zusätze entwickeln sich wolkenähnliche Strukturen, die unter anderen dazu dienen sollen, das Wetter zu beeinflussen und die angebliche Klimaerwärmung zu verlangsamen

Nein, dafür sind eben nicht die behaupteten Zusatzstoffe schuld, sondern das ist einfachste Meteorologie. Durch Kondensstreifen entstehen Cirruswolken, wenn die Bedingungen dafür geeignet sind, denn wie sich der Kondensstreifen verhält ist von vielen Parameter, Luftdruck, Temperatur, Scherwinde und vor allem relative Luftfeuchtigkeit abhängig. So verhielten sich Kondensstreifen schon immer, das im Video gezeigte Bild von "ausgefransten Kondensstreifen" zeigt den Übergang vom Kondensstreifen zu einem Band aus Cirrus-Wolken.

Aber einmal auf der Erde angekommen, schädigen die hochtoxischen Stoffe Mensch und Umwelt.

Dabei gibt es keinen Beleg dafür, dass diese "hochtoxischen Stoffe" überhaupt "auf der Erde ankommen". Geschweige denn einen Beleg, das die Spuren von Aluminium und Barium, die man evtl. in Regenwasserproben findet, von den Flugzeugen kommen. Die Chemtrail-Gläubigen bedienen sich gerne Boden- und Regenwasserproben, manchmal sogar Blutproben und ignorieren dabei, das Aluminium das am häufigsten vorkommende Metall in der Erdkruste ist und z.B. von Pflanzen aufgenommen wird. Dementsprechend ist sein Vorhandensein in Regenwasserproben keine Überraschung. Jeder Regen wäscht die untere Atmosphäre von Schwebstoffen, Staub und Abgasen (aka "Aerosole") aus. Je länger es nicht geregnet hat, desto mehr solcher Stoffe sind im Regenwasser auffindbar. Die Herkunft der Stoffe lässt sich durch Regenwasserproben nicht bestimmen. Zudem ist Aluminium, besonders wenn man behauptet, man würde es in kleinen Partikeln massenweise absichtlich ausbringen, alles andere als unauffällig:


„Brandgefährlich“ sind auch Metallstäube. Überall dort, wo Metalle geschliffen, poliert, gefräst oder gebürstet werden, entsteht Staub. Einige dieser Stäube können sehr schnell verbrennen und explodieren – besonders heftig reagiert Aluminiumstaub. Wo er sich abgelagert hat, können sich Glimmbrände mit großer Hitzeentwicklung ausbreiten.



Von offizieller Seite wird das Ausbringen von chemtrails durch die zivile und militärische Luftfahrt bisher verneint

Das ist der erste Satz, den man mal so stehen lassen kann. Obwohl er natürlich an die Zuschauer suggeriert "... aber inoffiziell?!"

Doch informiert die deutsche Bundesregierung jetzt offiziell über das Climate-Engineering.


Moment mal, die hier gemeinte Studie ist eine vom Bundesministeriums für Forschung in Auftrag gegebene und publizierte Studie. Das ist nicht "Die Bundesregierung". Wie oft kommt es denn vor, das ein Minister einen Vorschlag hat und damit nicht durchkommt, weil der Koalitionspartner oder andere Ministerien anderer Meinung sind? Das Forschungsministerium appelliert mit dieser Studie, mehr über Climate-Engineering zu forschen. Das Umweltbundesamt ist über diese Studie übrigens ganz anderer Meinung.

"Das Umweltbundesamt (UBA) geht noch einen Schritt weiter und vertritt die Ansicht, dass auf Grund der großen Unsicherheiten weitere Forschungen auf dem Gebiet für die nächste Zeit ausgesetzt werden sollten." (Quelle)

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird Climate-Engineering als unschädliches Mittel gegen die Klimaerwärmung angepriesen.


Das ist falsch. Man hat die Seite offensichtlich nicht bis zum Ende gelesen. Die dort gemeinte Studie beschäftigt sich mit allen Möglichkeiten des Climate-Engineering und wertet sie. Wo muss noch mehr geforscht werden, Welche Methode ist am Vielversprechensten, welche am Riskantesten. Was ist rechtlich möglich und was nicht. Das ist der Sinn einer solchen sogenannten Sondierungsstudie. Und es wird eben NICHT als "unschädliches Mittel" angepriesen sondern die Nachteile und Gefahren werden ausdrücklich genannt. Manipulationen in der Atmosphäre, wie das vielzitierte "Ausbringen von Aerosolen in der Stratosphäre" kommen in dieser Studie sogar ausgewiesen schlecht weg. dort steht zu der Technik, die den "Chemtrails" am nächsten kommt:

"Modifikation von Zirruswolken: (das wäre das, was dem "Chemtrails" am ehesten entspricht, nicht das "ausbringen von Aerosolen in der Stratosphäre", wie so oft behauptet, anm. des Blogers) Diese Technologie hat ein geringeres Potenzial zur Beeinflussung der globalen Temperatur als die Modifikation mariner Schichtwolken oder die Modifikation der Stratosphäre. Die zugrundeliegenden Wirkungsmechanismenergeben sich die grundsätzlichen meteorologischen Nebenwirkungen und Limitationen von SRM-Maßnahmen. Bei dieser Technologie sind besonders starke Einflüsse auf den hydrologischen Kreislauf zu erwarten"
Zitat aus der genannten Studie


Die Herausgeber der Studie warnen selbst davor, sich auf ihre eigenen Ergebnisse zu sehr zu verlasssen:


"Die Sondierungsstudien kommen zwar zu dem Ergebnis, dass einige der Konzepte für Climate Engineering zumindest auf dem Papier den Treibhauseffekt abschwächen bzw. die Erderwärmung mindern können. "Allerdings", so Studienkoordinator Prof. Gernot Klepper vom Kiel Earth Institute, "sind vermutlich alle Vorschläge mit erheblichen ökologischen Risiken und Nebenwirkungen, ökonomischen Kosten und gesellschaftlichen Konfliktpotentialen verbunden."


Und das steht genau so auf der Webseite des Bundesforschungsministeriums.

Die Aussage aus den Kopp-Video "Auf der Homepage (...) wird Climate-Engineering als unschädliches Mittel gegen die Klimaerwärmung angepriesen" ist also durch einfaches Nachlesen widerlegbar. Und selbst das von Kopp-Verlag gezeigte Bild zeigt, dass man das ausdrücklich nicht als "unschädliches Mittel" sieht:





Bild aus dem Video vom Kopp-Verlag, das man dort gerade zeigt, während man im Ton dazu genau das Gegenteil behauptet:

Haben die da keine Augen im Kopp?!



Grafik von chemtrail-fragen.de



Eine genauere Beschreibung, was wirklich in der Kieler Sondierungsstudie steht und was nicht, hat der Blog Chemtrails-Fakten.de geschrieben.

Man wolle die Sonneneinstrahlung reduzieren oder Co2 aus der Atmosphäre entfernen um die Erderwärmung zu bremsen, heisst es


... Das diese Studie der CO2-Verhinderung, z.B. durch unterirdische Speicherung und durch Co2-Umwandlung - z.B. durch Mikroorganismen - klar den ganzen Reflektionstechnologien den Vorzug gibt, sagt man nicht. ... und das, wo der Kopp-Verlag und die ganzen Truther-Seiten praktisch überhaupt nicht von dieser bevorzugten unterirdischen CO2-Speicherung berichten, die auch hier in Deutschland bereits versuchsmässig durchgeführt wird. Während solche Truther-Seiten und Bürgerinitiativen wie "Sauberer Himmel" von "Gift aus den Wolken" warnen, wird CO2 in den Boden unter unseren Füssen gepumpt. Warum tun die selbsternannten Aufklärer und Umweltschützer dagegen nichts?

Vor allem aber sind immer mehr Bürger alarmiert, sie befürchten, dass sie gezielt vergiftet werden und schliessen sich Bürgerinitiativen wie "sauberer Himmel" an

Sie sind nicht nur "alamiert", man macht ihnen regelrecht Angst. Ohne auch nur den Hauch eines Beleges zu haben, das ihre wirren Thesen der Wahrheit entsprechen. Wer macht die Angst um die Chemtrails und wer hindert engagierte Menschen dadurch, sich für reale Umweltprojekte zu engagieren? Nennt man so etwas in diesen Kreisen nicht "Desinfo", wenn man ein Thema erfindet und als grosse Gefahr darstellt, das damit verwandte reale Thema aber komplett ignoriert?

----- NACHTRAG -----

So bewirbt übrigens der Kopp-Verlag das Thema Chemtrails auf der neuen DVD

Chemtrails: Giftige Lügen der Militärs? Soll die Bevölkerung chronisch vernichtet werden? Ein tödlicher Cocktail von Schwermetallen wird täglich durch Flugzeuge in die Luft gebracht. Welche Rolle spielen NATO und Militär? Welche Fluggesellschaften sind beteiligt? Das Bundesumweltamt leugnet Chemtrails NICHT!

Soviel zum Thema Angstmacherei. Wärend man im Trailer noch vorsichtig formuliert, hat man auf eigenen Terrain keine Hemmungen. "Bevölkerung chronisch vernichtet", "tödlicher Cocktail"

Wer verbreitet hier Angst?


--- Nachtrag 2:


aus irgendwelchen Gründen sind bei Blogspot.com die Formatierungen dieses Textes verlorengegangen und auch nachträges editieren bringt die ursprüngliche Formatierung nicht mehr herbei. Bitte entschuldigung, ein BugReport geht an Blogspot.com

Kommentare:

  1. was will man von ein paar besserwissern, die ihr expertenwissen aus youtube und einschlägiger literatur von jan van helsing und jo conrad ziehen, anderes erwarten???

    AntwortenLöschen
  2. Sorry!

    Ich muss mich an meine Leser entschuldigen!

    Dieser Text ist "schnell gestrickt" worden, Grammatik und "Räächtschaiihbung" sind - im Nachhinein betrachtet - eine Katastrope. Aber ich möchte einmal geschriebene Texte nicht nachträglich zu stark ändern. Das wäre ja unehrlich und nachträgliche Zensur.

    Mit der Bitte um Verständniss:

    Bitte den Inhalt des Textes verstehen und sich nicht an Schreibfehlern ergötzen

    Wer im Inhalt einen Fehler findet, den lade ich ausdrücklich ein, diesen Fehler zu korrigieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitat:
      "Wer im Inhalt einen Fehler findet, den lade ich ausdrücklich ein, diesen Fehler zu korrigieren!"

      Aber gerne doch: Verständnis(s) wird mit einem "s" geschrieben. Hehehe, bin kein Bess(ssss)erwiss(ssss)er, aber damit kommen wir endlich mal zu einem sinnvollen Thema; der deutschen Rechtschreibung.

      Chemtrails gibt es nicht, doch tausende Gläubige geilen sich daran auf.

      Die deutsche Rechtschreibung hingegen gibt es, sogar mit eindeutig belegbaren Beweisen (siehe Duden und Co.), doch sie wird (nicht nur) von den Chemtrail-Fanatiker gern ignoriert. Langsam wittere ich hier eine neue Verschwörung... ;-)

      Ach ja, noch eine Sache, die mich immer wieder nachdenklich macht: Natürlich darf sich in einer Demokratie auch anonym geäußert werden, wenn der- oder diejenige Angst vor Repressalien aufgrund seiner Meinung hat. Aber es ist doch ertaunlich, dass mehr Verschwörungstheoretiker als deren Kritiker anonym antworten und dass es prozentual mehr Verschwörungstheoretiker sind, die unter dem bequemen Deckmantel der Anonymität persönlich und beleidigend werden. Kann ich übrigens mit Zahlen belegen, habe lange genug eigene Foren zu verschiedenen Themen betrieben.

      Löschen
    2. Ups, und noch ein Nachtrag:
      Da habe ich im Eifer des Gefechts den Satz "Wer einen Fehler findet..." falsch verstanden. Gemeint waren inhaltliche Fehler, keine Rechtschreibfehler? Sorry für die Panne, inhaltliche Fehler gibt aus meiner Sicht nicht. Aber vielleicht wird meine Antwort trotzdem veröffentlicht. :-)

      Löschen
    3. mal ganz anonym gesagt deine Kommentare haben mir glatt 2 Minuten meines Lebens geklaut die ich in der Form sicher nicht rückerstatten kann. Oder? Spasst :D

      Löschen
  3. ICh BEKOMME ANGST!

    da steht "Soll die Bevölkerung chronisch vernichtet werden? "?!?!ß

    Ich leide under einer kronologischen Krankheit, sohl ich jetzt vernichtet werden, weil iCh kronohlogisch krank bin?! Wer ist eigentlich der Gesuhndheitsminsiter? Ein Schinesischer sCHlitzauge! Und ich huste hier ohne hielfe!

    Du blöhder Blobchef hier kannst erzällln was Du wiolllst!!! Du wirscht als ärstes aufgenköpft wenn die zeiten komenn!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich war das doch wohl ein Scherz-Account, oder?

      .. wenn diese Zeilen nicht als Scherz gemeint waren, begib Dich bitte in in psychatrische Behandlung oder höre auf, nachts Drogen, deren Wirkung Du nicht kontrollieren kannst, zu konsumieren.

      Es ist keine Schande heutzutage, den Rat eines Psychologen einzuholen. Im Gegenteil, das ist ein sehr bewusster Schritt der Selbsterkenntnis. Denk BITTE mal drüber nach!

      Und wenn´s doch nur ein Scherz war: Hahah!!!!

      Löschen
    2. Dumm gelaufen... diese Zeilen geben die Wahrheit exakt wider: "Es ist keine Schande heutzutage, den Rat eines Psychologen einzuholen. Im Gegenteil, das ist ein sehr bewusster Schritt der Selbsterkenntnis."

      Ganz dumm, weil diese Tatsache in ALLE Richtungen gilt. Chapeau an die Blöderation. rofl

      Löschen
    3. Vor diesen Kommentar auf den ich mich bezog landeten zeitnah andere Kommentare (jawohl, mehrere) im Spam-Filter von Blogspot. Du kennst diese Kommentare nicht, sie wären wegen Drohung und Paranoiden Äusserungen aber sowieso nicht freischaltbar gewesen. Im Spam-Filter landeten sie aber wg. zu vielen Links.

      Gibt´s eigentlich auch inhaltlich was zum Artikel zu sagen?

      Löschen
    4. Hi FreiZeitGeist,

      in einem lustigen Schwurbel Forum habe ich dieses Video gesehen.
      http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=k30I9J6EX6c

      Was hälst Du davon?
      Ich versuche zu recherchieren. Aber die Forenuser dort sind resistent gegen andere Meinungen.

      LG
      Und weiter so Good Job.

      Löschen
    5. Da die Konturen fast identisch sind, sieht das nach dem Schattenwurf einer hohen Wolke auf eine darunter liegende schleierbewölkung zu sein. Wolken befinden sich in unterschiedlicher Höhe, eine Sache, die Chemtrail-Gläubige auch gerne vergessen. Eine Übersicht gibt´s z.B. hier

      Löschen
  4. Sehr guter blog hast du hier, gefaellt mir!
    von 3-pixel ufos ueber mondbasen bis hin zu echten chemtrails is ja alles dabei!

    Ich muss gestehn dass die gesamte chemtrail sache voellig an mir vorbei ging und ich praktisch garnicht mitbekommen hab wie sehr wir da eigentlich vergiftet werden :-)

    Mich wundert immer noch wie psychologische effekte, wahrnehmung und schlichte ignoranz dazu fueheren koennen, dass man ernsthaft an solche verschwoerungstheorien glaubt. Kleinere vermutung a la politker x bestochen von firma y kann ich ja noch verstehen aber diese weltumspannenden riesendinger? Geht ja mal garnich. Faktenresistenz kommt natuerlich noch hinzu.

    Kann man sich hier eigentlich themen von dir wuenschen? Wenn ja, mach doch bitte was ueber das phoenix ufo. Das wird mir in diskussion immer um die ohren geworfen und da brauch ich argumente :-)

    AntwortenLöschen
  5. Kopp-Verlag, eins meiner Lieblingsthemen. Deren gesammte Texte, egal in welcher Form, sind nichts anderes als billige Werbung für ihre Armageddon-Bücher.

    AntwortenLöschen
  6. @Freizeitgeist: Ich empfehle Ihnen dringend sich einmal folgenden Beitrag auf Youtube zu Gemüte zu führen: http://www.youtube.com/watch?v=kAS5-e7YFN4
    Dr. Wolfgang Thüne ist bestimmt kein bekloppter Verschwörungstheoretiker und auch kein Angstmacher. Anschließend bin ich auf Ihren Kommentar hier auf dieser Seite gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dr. Thüne hält aber Chemtrails für Quatsch, siehe hier. Was mit den Kondensstreifen passiert erklärt er dort wirklich sehr gut. Seine Meinung zum Treibhauseffekt teile ich nicht. Er ist übrigens Dr. Phil und hat den Doktor in einer sog. "Titelmühle" gemacht.

      Löschen
    2. HrHr also ein Dr. HC oder ähnlich wertlos.

      Chentrails sind absoluter Quatsch. Ich finde Deine Artikel sehr ausführlich erklärt da müsste selbst ein 3 Jähriger dahinterkommen.

      LG und weiter so

      Löschen
    3. ich bin bass erstaunt... ein Video mit Michael Vogt, in dem nicht nur Müll verbreitet wird... http://psiram.com/ge/index.php/Michael_Vogt

      Löschen
  7. Nicht nur Rechtschreibfehler...
    ..sondern auch einige Inhaltliche Fehler.

    Nebenbei:
    Wo ist ihr Literaturverzeichnis - Quellenangaben?

    Sie haben ihr Halbwissen doch nicht etwa ausschließlich aus dem WWW?

    Und wenn dem so sein sollte...sollten gerade Sie diese Quellen gelesen, verstanden und überprüft haben bevor Sie andere denuzieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du mir jetzt noch sagst, was für INHALTLICHE FEHLER ich gemacht habe, dann korrigiere ich sie gerne!

      Löschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wurde wegen fehlenden inhalt und beleidigungen gelöscht

      Löschen
  9. Kopp ist leider einer Teil des Systems!
    Sie sind zwar nicht ganz korrupt und verkommenen wie üblichen Verdächtigen.
    Aber an die richtig heißen Eisen wagen sie sich nicht.
    Chemtrails ist eines davon.

    AntwortenLöschen
  10. Nachtrag: genau wie die Leute von sauberer Himmel.
    Die muss man auch mit der Nase auf alles stoßen.
    Chemtrails ist für die "nur" Wettermanipulation.
    Das ist aber nur ein Puzzleteil des gigantischen Verbrechens.
    Dass das viiiiiiiiiel weiter geht, das will man gar nicht wissen, ist mein Eindruck.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dafür hast Du Belege?
      Meinst Du mit Chemtrails betreiben sie "Bevölkerungsreduktion"? Warum steigt dann die Weltbevölkerung an?

      Löschen
  11. Hahaha, da hätte ich dieses Machwerk wohl erst mal zu Ende lesen sollen!
    Denn der Autor ist offenbar pro Chemtrails-Verbrechen!
    Sage er dann aber bitte nicht später, er sei nicht mehr als eindringlich vor den kriminellen Vollioditen gewarnt worden!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du auch eine inhaltliche Kritik?
      Kannst Du mir sagen, wo ich einen Fehler gemacht habe und ihn mit Quellen belegen?
      Wenn ja, ändere ich gerne den Text ab.

      Löschen
    2. hier scheinen einige keine augen im kopf zu haben...man muß nur nach oben schauen---leugnen ist doch albern.
      fakt ist: diese flüge finden statt-zu welchem zweck auch immer...

      Löschen
    3. Ich schaue jeden Tag in den Himmel, und meinen ersten langanhaltenden Kondensstreifen sah ich in den 70ern. Der Flugverkehr hat in den letzten Jahren massiv zugenommen, das ist der einzige Unterschied zwischen heute und damals, deswegen sieht man mehr Kondensstreifen als damals.

      Wer sich nur ein bischen mit Meteorologie beschäftigt, weiss, dass die einfache Milchmädchenrechnung "Wenn es länger als x minuten zu sehen ist, ist es ein chemtrail" nicht stimmt.

      Nochmal. Wo habe ich einen Fehler gemacht? Belege bitte.

      Löschen
  12. für die folgenden aspekte gibt es bislang noch keine schlüssigen erklärungen:
    1.phasenweise tagelang enormes aufkommen von flügen (teils bis zu 70 klar sichtbare bewegungen pro stunde), dann wieder mehrere tage am stück kein einziges flugzeug sichtbar.ebenso innerhalb eines tages flüge zu bestimmten(immer gleichen)stoßzeiten (von morgens 6.00 bis 11.30,pause,dann von 14.30 bis in den frühen abend)in einer
    flughöhe von ca. 3000 metern(details und farbe der maschinen mit bloßem auge erkennbar).
    2.mehrere maschine in ähnlicher höhe,dicht nebeneinander in die selbe richtung fliegend, mit völlig unterschiedlicher streifenbildung, teils komplett ohne sichtbare abgase.
    3.stark ansteigende oder abfallende flugbewegungen,stets aus gleicher richtung kommend bzw.in gleiche richtung fliegend---obwohl dort keine flughäfen bekannt sind.
    4.stundenlang in derselben position kreisende maschinen,die spiralförmige streifen hinerlassen.
    5.flugzeuge, die am horizont drehen und in die richtung zurückfliegen, aus der sie gekommen sind.
    6.plötzliches abreissen und wiedereinsetzen der streifenbildung bei unveränderter flughöhe.
    7.streifen,deren bestandteile sich in unterschiedlicher geschwindigkeit verflüchtigen (teile des streifens ziehen sich breit,andere teile bleiben als dünne,gerade spuren stehen).

    das alles sind eigene,genauestens dokumentierte jahrelange beobachtungen.
    ich behaupte nichts über den sinn und zweck dieser erscheinungen, ich stelle lediglich das beschriebene fest und wäre für erklärungen dankbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1 Flugzeuge fliegen so hoch, das man sie mit blossen Auge eigentlich "Suchen" muss, durch Kondensstreifen findet man sie leichter. An klaren Tagen mit niedrigerer Luftfeuchtigkeit kann man auf die Idee kommen "heute fliegen keine Flugzeuge", weil man sie nicht sieht. Ein blick auf Flightradar24.com belehrt einen eines besseren.
      2. Der Himmel ist nicht homogen. Luftfeuchtigkeit kann in verschiedenen Höhen und Bereichen variieren. Und Höhen kann der Mensch mit blossen Auge nicht abschätzen.
      3. Flugzeuge fliegen nicht nur um Flughäfen herum, sondern von einen Flughafen zum anderen. Wenn Du in der Nähe einer Luftstrasse wohnst, sieht Du viele Flugzeuge. Und welche Flugstrasse gerade bevorzugt wird, u.A. auch von Wind und Wetter ab.
      4. Warteschleifen
      5. Warteschleifen oder Militärübungen
      6. Der Himmel ist nicht homogen, Luftfeuchtigkeit kann in Höhen und Bereichen variieren. Wunderst Du Dich auch über einen Himmel voller Schäfchenwolken? Warum ist in einen Bereich ne Wolke und danaeben nicht?
      7: Der Himmel ist eben nicht homogen, wo die rel. Luftfeuchtigkeit nicht so hoch ist, verschwindet der Streifen schneller.

      Löschen
    2. das ist jetzt nicht ihr ernst,oder?ich bin kein fünfjähriger...
      wenn sie ehrlich sind, haben sie für keine einzige meiner beobachtungen eine erklärung abgegeben, die nicht an ignoranter infantiler klugscheißerei grenzt....
      von einem, der sich im artikel so weit aus dem fenster lehnt, hätte ich mehr erwartet.
      mit diesen unqualifizierten,schon fast populistisch-manipulativen äußerungen haben sie ihre eigentliche intention preisgegeben:
      degradieren,desinformieren,denunzieren.
      warteschleifen...der war gut.

      Löschen
    3. Begründe doch bitte deine Kritik und schimpfe nicht nur.

      Löschen
    4. ...sollte es sich beim beschriebenen phänomen tatsächlich um sog. chemtrails incl. vermuteter inhaltsstoffe handeln---sie scheinen bei manchen zeitgenossen ihre- den behauptungen gemäß- angestrebte wirkung nicht verfehlt zu haben.
      die synapsen jener kameraden scheinen sich ebenfalls in einer art warteschleife zu befinden.
      bedrucken sie sich am besten ein t-shirt mit dem von ihnen selbstgewählten mantra: "der himmel ist nicht homogen"---das scheint ihnen persönlich ja als allgemeingültige und allumfassende erklärung zu genügen.
      tja, so einfach kann das leben sein...und noch einfacher wird es, wenn man sich nicht mit themenbereichen auseinandersetzt,die man aufgrund der inhaltlichen komplexität nicht begreift und sie auch gar nicht begreifen möchte,da es einem in seiner eitlen, arroganten und vorverurteilenden art der publikation nur darum geht,kritisch interessierte und hinterfragende mitbürger,die selber aufgrund eben jener komplexität noch erklärunssuchend sind, als idioten abzustempeln.
      danke fürs gespräch.

      Löschen
    5. Gibt es ausser dieser Meinungsäusserung auch irgendwelche inhaltliche, belegbare Kritik? Anscheinend nein.

      Wenn es so einfach ist "blauer Himmel, Chemtrailfrei", warum müssen die meteorologen eigentlich so lange studieren?

      Löschen
    6. ich schrieb:...details und farbe der maschinen mit dem bloßen auge erkennbar...
      sie antworten:...fliegen so hoch,dass man sie mit bloßem auge suchen muß...
      ich schrieb:....stark ansteigende oder abfallende flugbewegungen,stets aus gleicher richtung kommend bzw.in gleiche richtung fliegend---obwohl dort keine flughäfen bekannt sind...
      sie antworten:.... Flugzeuge fliegen nicht nur um Flughäfen herum, sondern von einen Flughafen zum anderen...
      ich schrieb:...2.,6.,7.,...
      sie antworten jedesmal:...der himmel ist nicht homogen...
      das ist also in ihren augen eine inhaltlich belegbare antwort?und wasser ist nass,richtig?

      tut mir leid,es ist fast schon so,als würde man sich mit einem politiker unterhalten...

      Löschen
    7. Entschuldigung, aber ich kann nicht wissen, welche Flugzeuge gemeint sind, wenn das alles so allggemein dargestellt wird.

      Der Blog hier besteht übrigens aus mehr als den einen Eintrag, man kann hier einiges nachlesen, z.B. hier eine Langversion meines Mantras. Und hier erklärt es auch nochmal ein Meteorologe, den die Bürgerinitiative sauberer Himmel gestern erst empfohlen hat.

      Löschen
    8. ...ändert alles nichts daran, daß merkwürdige,auffallend sinnlose,unerklärbar groteske,stark frequentierende flugbewegungen in geringer höhe stattfinden,und das in immer wiederkehrender erscheinungsform und ähnlicher chronologischer und ortografischer abfolge.
      warum fliegen 3 tage lang hunderte flieger täglich hin und her---an den 3 tagen darauf nahezu kein einziger? weil ich sie an den letzteren 3 tagen nur nicht sehe---sie aber tatsächlich doch da sind?
      wollen sie mir das wirklich weismachen?
      ich bitte sie...ich verfolge das ziemlich genau---und es ist mit logik nicht mehr zu erklären.ich bin mit entsprechendem beobachtungsequippment ausgestattet und das von mir beschriebene ist authentisch und wahrheitsgemäß,ohne übertreibungen.
      ich behaupte ja nichts über die gründe, aber die existenz dieser flüge kann man nicht wegdiskutieren---bin auch nicht der einzige,der das wahrnimmt...und wir sind alles normalos,vom elektroingeneur über die mittvierziger-hausfrau bis hin zum 81-jährigen landwirt.
      alle bekloppt oder wie?...nee,nee freundchen,du machst es dir zu einfach,um mal beim "du" zu bleiben...

      Löschen
    9. Wo welche Flugzeuge gerade herumfliegen kann man auf http://www.flightradar24.com/ und ähnlichen Seiten leicht herausfinden, die zeigen allerdings nicht alle Flüge, sondern nur die, welche über einen ADS-Transponder verfügen. Genaueres kann ich ohne nähere Angaben nicht sagen.

      Die kreisenden Flugzeuge, die man in letzter Zeit sehr oft bei "sauberer Himmel" über Brandenburg erwähnt, sieht man dort aber nicht denn das sind Eurofighterpiloten bei Übungen, und die haben andere Transponder für ihre Zwecke. Der Luftraum über Brandenburg ist bei solchen Übungen auch für den Normalen Luftverkehr gesperrt.

      Probier´s doch mal im chemtrail-Thread bei Allmystery. Dort werden solche unerklärlichen Luftbewegungen schnell aufgeklärt, dort gibt´s auch Leute, die diese Sperrzonen kennen und wissen, wann Übungen stattfinden.

      An sehr klaren Tagen, an denen die Flugzeuge gar keinen Kondensstreifen hinterlassen, sieht man manche Flugzeuge wirklich fast gar nicht, Lufthansa-Maschinen sind unten grau lackiert, was zu einen sehr geringen Kontrastunterschied gegenüber den Himmel führt. Gibt auch unzählige Videos a la "Ghost-Plane", in denen man den Streifen sieht, aber nicht den dazugehörigen Flieger. Die sind auf diesen effekt zurückzuführen.

      Löschen
    10. vielen dank für deine bemühungen-aber das kenne ich schon alles auswendig-wahrscheinlich schon länger als du...
      ich hatte schon unzählige konversationen über dieses thema,kenne die videos,die skeptiker,die kritiker, die kachelmänner, die altnickels,die geschichte mit den grünen usw.pp.
      die von mir eingangs gestellten fragen bzw.die geschilderten beobachtungen können nicht beantwortet oder erklärt werden, niemand kann das---und die,die es könnten, tun es nicht.
      ich weiß eines ganz sicher:das sind nicht alles fracht-und passagierflüge,und auch das militär ist nicht in dem ausmaß unterwegs.
      ich sehe 12 flieger mit 12 streifen und das flightradar zeigt 3.
      ich sehe sich knapp untereinander kreuzende maschinen,eine mit einem zig kilometerlangen trail,die andere komplett ohne.
      das sind zu starke und zu deutliche,ja eindeutig nachdenklich machende diskrepanzen.
      aber nichts für ungut---jedem seine meinung.
      es wundert mich allerdings,das selbst du nicht wenigstens geringe restzweifel hast,ob das wirklich alles so normal ist wie du es hier vertrittst...
      abgesehen von allen nachforschungen und erklärungen sagt mir meine intuition:
      es liegt was in der luft...
      bis demnächst mal wieder und einen schönen abend noch.
      robert,dipl.ing.elektrotechnik,49j.

      Löschen
    11. bei Fligthradar unteschätzen viele, wie weit man mit den blossen auge bei klaren Himmel sehen kann. Man kann flugzeuge locker bis zu 80 Km entfernt sehen, die erscheinen aber "nahe" weil man keinen Vergleichspunkt hat. Grundlegend kann man sagen, wenn man ein Flieger nahe am horizont sieht, dann ist er sehr weit weg, ergibt sich einfach aus der Perspektive

      Für manche Smartphones gibt´s auch Apps, die die Daten von Flightradar mit den Koordinaten und den Kompass verbinden, da kann man einfach auf das fragliche Flugzeug draufhalten und es wird eingeblendet, welcher Flieger das ist.

      Versuchs doch echt mal bei Allmy, müsstest aber zumindest den Ort angeben.

      Löschen
    12. Hinweis an alle, die diesen Teil des Kommentarstrangs verfolgen

      Der anonyme Kommenentator hat hier weitergeschrieben, allerdings auch dort nichtmal den Ort genannt. Wie soll man da weiterhelfen können?!

      Löschen
    13. @FreiZeitGeist,

      vergiss es der ist unbelehrbar.
      Physik Chemie Grundkurs und ein waches geistiges Auge dann wäre dem anderen Anonymen geholfen :)

      LG und weiter so.

      Löschen
  13. Man kann doch auch Feinststäube mittels besonderer
    Vorrichtungen aus den Flugzeugen versprühen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo sind diese Vorrichtungen Bitteschön?
      Warum fallen sie beim regelmässigen C-Check alle 18 Monate nicht auf?
      Hier gibt´s ein Video über den C-Check

      Löschen
  14. Was ist mit dem Weisbach-Patent? Es gibt ein Pro und Kontra in dieser Frage. Für den "Normalo" sind beide Seiten unverständlich! Sicher ist aber, es gibt unzählige Sachen von denen wir keine Ahnung haben, wo sich im Internet aber sehr schnell "Fachleute" finden, die ihre eigenen Erklärungen haben und da bin ich vorsichtig geworden, denn beide Seiten beherbergen auch profilierungsgeile Idioten, die nur ihr eigenes Ego hervorstellen wollen.

    Was hier fehlt sind Fakten und Quellen, die die Aussagen belegen. Also nicht nur auskotzen, sondern Quellen angeben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Amerika ist ein Patent eine art "Gebrauchsmuster", Man kann sich dort Ideen patentieren lassen, ohne den Nachweis liefern zu müssen, ob es überhaupt möglich ist.

      Glaub an besten keiner Seite sondern prüfe die Fakten.

      Was hier fehlt sind Fakten und Quellen, die die Aussagen belegen

      Ich habe hier mehrere Quellen im Text verlinkt und wenn du Dich im Blog hier umschaust, wirst du auch Texte und Belege zu meinen Argumenten finden.

      erin youtube-Video, das den Leuten alles vorleiert ohne einen einzigen fakt oder eine Quelle zu liefern, habe ich allerdings nicht.

      Löschen
  15. Klar gibts Möglichkeiten das Wetter per Flieger zu beeinflussen. zb. am Stuttgarter Flughafen um vorher ne Schlechtwetterfront abregnen zu lassen. Und nicht alles muss, um ausgeblasen zu werden durch durch die Turbine gehen. Geht auch mit Düsen die an den Tragflächen sitzen. Auch Aluminiumplättchen ums Radar zu stören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha das sind die sogenannten Hagelflieger, das es sie gibt und das sie - meistens mit kleinen Propellermaschinen mit Siberiodit vorhandene Wolken "Impfen" und zum vorzeitigen Abregnen bringen wollen, bestreitet niemand. Es gibt auch Agrarflieger, die wirklich "sprühen", nur fliegen die - damit die Pestizide auch garantiert über ihren Feldern landen - sehr tief.

      Das hat aber nichts mit den Kondensstreifen zu tun und der Behauptungen, man würde - aus welchen Gründen auch immer - dort Chemikalien zusetzen.

      Die Aluplättchen nennt man "Chaff" oder "Düppel". Normale Linienflugzeuge sind garantiert nicht mit Vorrichtungen versehen, diesen Düppel auszubringen.

      Löschen
  16. was hast du dir hier denn für ein früchtchen eingefangen?
    so putzige trolls hatte ich leider viel zu wenige. der ist ja geradezu hartnäckig. :-)

    mal sehen, wie er sich entwickelt. ich drücke die daumen, dass er hier heimisch wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob das nur einer war, kann ich nicht so genau sagen, eher nicht. Dieser Beitrag ging durch einen Newsfeed, den Truther-Blogs gerne in ihren Blog aufnehmen. Die meisten Leute kamen heute via "Alles Schall und Rauch". Die gesamtklickzahl dieses Artikels ist übrigens fast so hoch wie die derzeitigen Viewzahlen des oben genannten Videos.

      Löschen
    2. der einzige hier anwesende troll ist der blogbetreiber selbst.
      in der von euch ja ach-sobelächelten "trutherszene" heißen solche individuen übrigens "systemschreiberlinge", "desinformanten auf honorarbasis" oder auch ganz einfach "maulhuren".
      die wirtschaft boomt,die arbeitslosigkeit sinkt,die deutschen sind glücklich wie niemals zuvor...nicht wahr?

      Löschen
    3. Endlich werde ich auch mal "Lohnschreiber" genannt.

      Inhaltliche Kritik? Hinweis auf Fehler? Fehlanzeige.

      Lies doch mal den Text da oben, warum behauptet der von manchen Truthern geschätzte Kopp-Verlag, das Forschungsministerium würde climate-Engineering "anspreisen", wenn auf der gezeigten Seite und in der Studie selbst das Gegenteil steht? Wer betreibt hier desinfo?

      im übrigen bezahlt der Kopp-Verlag seine Autoren. Ich werde für mein Schreiben hier von niemanden bezahlt. Wo sind also die "Lohnschreiber"?

      Löschen
    4. Ist das nicht ein wunderschöner Querschnitt durch die trutherschen Verhaltensweisen? Von der plumpen Beleidigung, über blinde Ignoranz, bis hin zur Systemling-Vermutung^^

      Löschen
    5. habe niemanden beleidigt oder vermutungen über seine angehörigkeit zu irgendeiner gruppierung angestellt, sondern nur mitgeteilt, wie die t-szene o.g. mitmenschen betitelt.
      wer lesen kann...

      Löschen
    6. "der einzige hier anwesende troll ist der blogbetreiber selbst.
      in der von euch ja ach-sobelächelten "trutherszene" heißen solche individuen übrigens "systemschreiberlinge", "desinformanten auf honorarbasis" oder auch ganz einfach "maulhuren".


      Ok, dann korrigiere ich mich und sage "In den Augen der Truther-Szene bin ich wohl ein Systemschreiberling, desinformant auf Honorarbasis oder einfach eine Maulhure. Ausserdem bin ich unbestritten ein Troll, laut der meinung dieses Kommentators.

      Und warum wird mir diese Meinung hier kundgetan? Aus Liebe und bewunderung oder damit ich mich damit identifiziere.

      Inhaltliche Kritik? Ich warte!

      Löschen
    7. du kannst du doch hier nicht einfach mit fakten kommen! mit fakten kann man eh nur beweisen was vorher schon vage bekannt war.
      und dann erwartest du auch noch inhaltliche kritik?

      hier sieht man, dass es auch ohne fakten geht:
      http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=gaKHMM0H9_8

      Löschen
    8. Neid ist die sinnvollste Form der Anerkennung :-)

      LG und weiter so

      Löschen
  17. warum hat denn der herr "freigeistreporter" seine meinung kundgetan?
    er hat mich doch zuerst troll genannt---wurde aber von dir nicht dafür in derselben art und weise bezichtigt wie ich.
    der darf das---ist ja auch dein kumpel,ja?
    irgendwie zweierlei maß oder nicht?
    welche inhaltliche kritik meinst du bzw. wünscht du dir?
    bezüglich des artikelthemas bist du doch so unumstößlich festgelegt, das du kritik-ob inhaltlich oder nicht-sofort abschmetterst oder sie versuchst,der lächerlichkeit preiszugeben.und das noch dazu auf eine recht süffisante,schon fast dummdreiste art und weise.

    arroganz und blödheit ist eine gefährliche mischung.

    nicht wieder persönlich nehmen, war eine ganz allgemeine aussage...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du durftest doch auch, ich ab doch auch Deinen Beitrag freigeschaltet, obwoh Di mich direkt als Troll bezeichnet hast.

      Beleidigt bin ich nicht, man kennt dieses Verhalten.

      "welche inhaltliche kritik meinst du bzw. wünscht du dir?"

      zum Beispiel, "In diesen Satz behauptest Du (blabla) aber in dieser Quelle steht (zitat, Quelle)"

      Ansonsten. Das hier ist kein Forum sondern ein Blog. Hier schreibe ich Artikel und man kann diese kommentieren. Kommentatoren können sich meinetwegen untereinander austauschen, aber sinn und zweck eines Kommentars ist das eigentlich nicht. Ich bin hier kein Moderator einer Forumsdiskussion

      Löschen
    2. Ahja, dazu noch:

      "bezüglich des artikelthemas bist du doch so unumstößlich festgelegt"

      Nur so als Hinweis. Ich wr der erste, der auf echte Chemtrails eine Woche bevor sie passierten, hier in deutschland geschrieben hat. Es dauerte zwei Wochen bis andere Seiten das bemerkten, und die ham´s von Fefe abgeschrieben.

      Wenn ein Beleg für die Behauptung, es werden chemtrails absichtlich gesprüht, auftaucht und sich nicht als fake oder Missinterpretation herausstellt, wechsel ich sofort die Seite.

      Löschen
    3. Ich sehe dass du fuer sachliche argumente offen bist :-)

      - Anonym #2

      Löschen
    4. hmpf, zu spaet gepostet. mein post war auf anonym #1 bezogen

      - anonym #2

      Löschen
  18. "Das hier ist kein Forum sondern ein Blog. Hier schreibe ich Artikel und man kann diese kommentieren. Kommentatoren können sich meinetwegen untereinander austauschen, aber sinn und zweck eines Kommentars ist das eigentlich nicht. Ich bin hier kein Moderator einer Forumsdiskussion"
    ...du hast dich ja beklagt,daß du für´s rumsülzen nicht bezahlt wirst- dann kannste ja evtl. deinen jammerlappen verkaufen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inhaltliche Kritik?

      ... wieder Fehlanzeige.

      Man sollte beim kommentieren in diesen Stil auch auf die Aussenwirkung der neutralen Leser denken.

      Löschen
  19. du wiederholst dich zum gefühlt 347sten mal...
    neutrale leser? so neutral wie dein artikel?
    warum sollten die diese inhaltlosen kommentare überhaupt lesen?
    nicht lange rumheulen---einfach löschen oder garnicht erst veröffentlichen...
    was hab ich mit der aussenwirkung zu tun?ist das mein blog oder was?
    du bist überfordert...mit dem, was du selber losgetreten hast.
    laß es am besten ganz bleiben.
    das gesetz der resonanz hat sich eindrucksvoll und unmißverständlich an diesem beispiel abgezeichnet.
    gute nacht.

    AntwortenLöschen
  20. natürlich wieder nichts sachliches.

    "das gesetz der resonanz hat sich eindrucksvoll und unmißverständlich an diesem beispiel abgezeichnet."

    :-D

    AntwortenLöschen
  21. um mal auf sachliche fragen zurueckzukommen:
    Als ich zum ersten mal von Chemtrails gehoert hab (uebrigens durch diesen blog durch fefes link ) hab ich mich gefragt, ob das ganze ueberhaupt theoretisch praktikabel ist. ich rede jetzt von der reduktion der sonneneinstrahlung durch aluminium partikel.

    Wie stark reflektieren denn diese partikel gegenueber dem normalen streuverhalten der luft? mir ist schon klar dass ab einem gewissen mass an aluminium deutlich mehr reflektiert werden muesste. allerdings ist hier die frage, ob das a) ueberhaupt moeglich ist soviel aluminium in der atmosphaere abzulagern ohne dass alles wieder runterkommt und ob es b) ueberhaupt genug aluminum gibt dass man dafuer verwenden koennte (den transport sei hier mal nicht mitgerechnet).

    Um welche groessenordnungen handelt es sich hier?

    - anonym #2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aluminium wäre an sich sowieo eine schlechte Idee denn es oxidiert an der Luft, je kleiner die Partikel sind, desto stärker wirkt sich das aus.

      Das reine Leichtmetall Aluminium hat aufgrund einer sich sehr schnell an der Luft bildenden dünnen Oxidschicht ein stumpfes, silbergraues Aussehen

      Bei den real angedachten Climate-Enineering-Vorschlägen wird eindeutig Schwefel bevorzugt, der dann als Kondensationskeim dienen soll. Generell könnte man alles mögliche als Kondensatzionskeim nehmen, auch Salz. Welcher stoff gewählt wird, hängt von der Art der Wolke ab, Wolken aus Tropfchen verhalten sich anders als Eiswolken. Vor kurzen erfuhr ich dass man in Asien neben Silberiodit auch Harnstoff zum Abregnen von Wolken benutzt wird.

      Die Kondensationskeimmethode sind allesamt besser, denn man hat dann "normale Wolken" und die reflektieren besser als graues Metallpulver. Das feine Aluminiumpartikel aber generell eine schlechte Idee sind, habe ich oben bereits geschrieben - es entflammt sich leicht.

      Löschen
  22. Hallo FreiZeitGeist

    Erst mal Klasse was du hier machst ich finde es Richtig gut;)

    An die Chemianonymis Macht euch doch bitte erst mal etwas vertraut mit den Materialien die da nach euer verschoben Weltsicht gespürt werden.

    Habt ihr auch nur den Hauch einer Ahnung was passiert wenn Aluminium in ein Flugzeugtriebwerk kommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...nur 16 Rechtschreibfehler in 3 Sätzen...
      Respekt!

      Löschen
    2. Darfst sie Gerne behalten behalten Ich bin Ausländer :)

      Ändert nix daran das ich mit Flugzeugen auskennen :)

      Löschen
  23. Wieviele haben hier in ihrer Schulzeit freiwillig Physik und Chemie abgewählt , seid mal ehrlich !?

    Es ist schon wirklich erschreckend das hier Leute sich Elektroingenieur schimpfen, die eigentlich mit Naturwissenschaften bestens vertraut sein sollten, hier so einen Blödsinn daher reden.... Da wundert es mich nicht das die Industrie Fachkräftemangel schreit -.-*

    Wenn man das liest " ich vertrau nur auf das, was ich mit den Augen sehe". Da kann ich nur herzlichen Glückwunsch sagen, jeder Straßenzauberer der euch mit Kartentricks oder anderen zaubereien verblüfft, müsste nach eurer Logic im realen Leben Wasser zu Wein verwandeln können oder David Copperfield fängt mit den Zähnen Pistolenkugeln. Warum glaubt ihr dann das nicht , schließlich habt ihr es ja mit euren eigenen Augen gesehen und ihr wisst nicht wie er das macht ( in der Regel). Eure Chemtrail Gurus machen genau das gleiche , ihr habt keine Ahnung wie es geht aber der Trick war verblüffend und alle fallen darauf hinein... Und diejenigen wie Freizeitgeist die euch den Trick erklären wollen lyncht und beschimpft ihr , ganz großes Kino !

    Wenn ihr Chemtrailer verstehen wollt wie Flugzeug Chemtrails funktionieren , dann geht am besten in die nähe eines Kohle oder Atomkraftwerkes und schaut euch bei verschiedenen Wetterlagen deren Kühltürme an und die daraus Resultierende Rauchentwicklung. Ihr würdet euch wundern wieviele Künstliche Wolken dadurch den Himmel bedecken und die Rauchschwaden können bis zu 50km hoch gehen ..... und das sieht man auch mit eigenen Augen !

    Sanitärbär

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der "Herr Elektroingeneur" hat ,soweit ich es beurteilen und querlesen kann, ausschließlich seine Beobachtungen dokumentiert und weder etwas behauptet noch irgendwelche weiterführenden Spekulationen bzgl. der Kernthematik angestellt.
      Insofern ist das O.K.
      Daß es in der Häufigkeit von Flugbewegungen stark variierende Zeitabschnitte gibt, entspricht der Realität und ist sehr leicht überprüfbar.
      Und auch weitere der von ihm beschriebenen Ereignisse decken sich mit meinen eigenen Beobachtungen.
      Im übrigen sind nicht alle Erklärungsversuche des Artikelerstellers plausibel und einleuchtend, manche sogar erschreckend oberflächlich und naiv.
      Ebenso führen einige seiner Vorschläge bzgl. der Überprüfbarkeit der Teilaspekte zu gegenteiligen Ergebnissen,d.h. sie bestätigen schon fast die Theorien der Chemtrailanhänger oder werfen zumindest neue Fragen und Unstimmigkeiten auf, z.B. Flightradar.
      Das mit der Wolkenbildung ist ja gut und schön und würde auch zutreffen,wenn´s denn auch Wolken wären,die man da sieht---anstelle des grau-gelblichen Schleierfilmes...

      Löschen
    2. Im übrigen sind nicht alle Erklärungsversuche des Artikelerstellers plausibel und einleuchtend, manche sogar erschreckend oberflächlich und naiv.

      Welche denn? geht es bitte etwas konkreter?

      Das mit der Wolkenbildung ist ja gut und schön und würde auch zutreffen,wenn´s denn auch Wolken wären,die man da sieht---anstelle des grau-gelblichen Schleierfilmes...

      "graue Wolken" sind unnatürlich? Wie sieht es denn mit regenwolken aus? http://de.wikipedia.org/wiki/Wolke#Helligkeit

      Löschen
  24. ...abschließend nur noch folgende Frage:
    Wenn das doch alles so ein offensichtlicher Quatsch ist und die Chemtrailanhänger doch einfach nur Halluzinationen haben und psychisch kranke,zu belächelnde Verschwörungstheoretiker sind, kurzum:die Sache doch klar auf der Hand liegt---
    warum dann diese massiven, unter großem Zeit- und Arbeitsaufwand erstellten Erklärungs-, Belehrungs- und Richtigstellungsversuche ,diese energische,angestrengte Gegenbewegung nicht nur im Internet, sondern mittlerweile auch schon im TV (Kerner)??
    Warum schenkt man einer Sache so große Aufmerksamkeit und Beachtung, die, angeblich für jeden normalen Menschen klar ersichtlich, doch totaler Blödsinn ist??
    Warum verplemperst Du mit so einer Sch... Deine Kostbare Lebenszeit??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offenbar gibt es deutlich mehr als ein paar "zu belächelnde Verschwörungstheretiker", die sich für das Thema interessieren. Auf der rechten Seite unter beliebte Postst sind 4 Artikel zum Thema Chemtrails. Und die Zugriffszahlen sprechen eine deutliche Sprache.

      Und als jemand an Luft- und Raumfahrt interessierten Menschen gefällt es mir nicht, das solche Behauptungen gemacht werden.

      Eine "Gegenbewegung" sehe ich nicht, nur Einzelpersonen mit ähnlichen Hobbies wie ich, die Webseiten betreiben und zum Thema schreiben.

      (Hinweis an evtl. anwesende Lohnschreiber-Headhhunter: Wenn es eine solche Organisation gibt, bitte melden!) ;-D

      Löschen
    2. "Warum schenkt man einer Sache so große Aufmerksamkeit und Beachtung, die, angeblich für jeden normalen Menschen klar ersichtlich, doch totaler Blödsinn ist??
      Warum verplemperst Du mit so einer Sch... Deine Kostbare Lebenszeit??"

      Warum stellen sich hunderte Personen vor einen Apple Store, um die ersten zu sein die ein neues I Pad besitzen? Ist das rational und vernünftig? Nein. Menschen sind nicht rational.

      Die Begründung funktioniert also nicht. Alle Begründungen zur Widerlegung Chemtrails machen absolut Sinn. Sie lassen sich mit einfachen physikalischen und technologischen Erklärungen widerlegen.
      Die Begründung für Chemtrails hingegen bringt keine Erklärungen mit. Stattdessen werden Ungenauigkeiten aufgeblasen, es werden Dinge die man selbst nicht erklären kann ins fast schon mystische verschoben.

      Darum meine Frage:
      Warum sprüht jemand die Erde voll? Was hat man davon? Kondenzstreifen gab es schon im 2.WK. Sie sind also nicht neu. Weiterhin stellt sich die Frage wieso alle Airlines mitspielen sollten. Was haben sie davon. Die Chemialien haben ein Gewicht und davon will man möglichst wenig haben. Warum redet niemand vom Bodenpersonal. Irgend jemand muss die Düsen befüllen. Irgendjemandem muss es auffallen. Hier sieht man schon, dass das Ganze konstruiert sein muss. Viel zu viele Menschen müssten schweigen, d.h. die gleichen Interessen verfolgen. Das gelingt nicht einmal in kleineren Gruppen.

      Löschen
  25. weil es psychisch und manchmal auch physisch weh tut, ansehen zu müssen, wie verunsicherte menschen von bauernfängern, die ihre scharlatenprodukte ("cloudbuster", "chembuster", bücher, videos, seminare, "spendengelder") unters volk bringen wollen, hinters licht geführt werden.

    frag dich doch mal selbst, wieso die chemtrail-propagandisten immer nur zwei klicks entfernt die angeblichen gegenmittel verkaufen? ein paar kupferrohre in einem eimer voller epoxidharz... seriously?!? oder wieso der kopp-verlag erst vermeintlich schlechte nachrichten in den cyberspace posaunt und man direkt daneben die dazugehörige "aufklärungsliteratur" findet?
    sauberer-himmel.de ist bis jetzt immer noch die antwort schuldig, was mit den spendengeldern passiert. die wasserproben sollen die teilnehmer jetzt ja doch selber bezahlen. macht dich das kein bisschen stutzig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, Herr Sachlich.
      Überwiegend Unsinn, was Sie da schreiben.
      Epoxydharz, das ist die Croft-Sekte. Der Reich CB
      und Orac funktionieren definitiv. Probieren Sie es doch mal selbst aus, statt zu schwadronieren.
      SAHI haben klar angegeben, was sie mit den geringen Spendengeldern machen. Sie müssen das nur mal selber lesen.
      Stutzig macht mich eher, hier solches Geschreibsel lesen zu müssen, das einen Verdacht auf geistige Schwäche nahelegt. Wovon man auch auf Youtube und anderswo jede Menge findet. Allgemein scheint heutzutage jeder Depp zu allem eine Meinung haben und äußern zu müssen.
      Da halte ich es mit lieber Dieter Nuhr - wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

      Löschen
    2. Aha, ein Gläubiger...

      Mit der selektiven Wahrnehmung kann man sich viel einreden, zum beispiel das irgendein gegossener Harzkegel die Wolken, über einen vertreibt, dabei ist das nur eine Frage der Perspetive, wenn der Himmel leicht bewölkt ist - so fifty/fifty Wolken und blauer Himmel - dann sieht man direkt über sich immer die größten Wolkenlücken, weiter weg zum Horizont dominieren dann die die Wolken, weil man auch seitlich auf sie schaut.

      Beispielbild Gitterrost - es ist derselbe perspektivische Effekt.

      Wohnt in der Gegend eigentlich ein Landwirt? Pass auf, dass der Dich nicht verklagt, weil Du mit Deinen Cludbustern und heiligen Granaten die Wolken vertreibst, die seine Pflanzen brauchen... :-D

      Da halte ich es mit lieber Dieter Nuhr - wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

      Na immerhin da stimme ich voll zu.

      Löschen
  26. """...für die folgenden aspekte gibt es bislang noch keine schlüssigen erklärungen:
    1.phasenweise tagelang enormes aufkommen von flügen (teils bis zu 70 klar sichtbare bewegungen pro stunde), dann wieder mehrere tage am stück kein einziges flugzeug sichtbar.ebenso innerhalb eines tages flüge zu bestimmten(immer gleichen)stoßzeiten (von morgens 6.00 bis 11.30,pause,dann von 14.30 bis in den frühen abend)in einer
    flughöhe von ca. 3000 metern(details und farbe der maschinen mit bloßem auge erkennbar).
    2.mehrere maschine in ähnlicher höhe,dicht nebeneinander in die selbe richtung fliegend, mit völlig unterschiedlicher streifenbildung, teils komplett ohne sichtbare abgase.
    3.stark ansteigende oder abfallende flugbewegungen,stets aus gleicher richtung kommend bzw.in gleiche richtung fliegend---obwohl dort keine flughäfen bekannt sind.
    4.stundenlang in derselben position kreisende maschinen,die spiralförmige streifen hinerlassen.
    5.flugzeuge, die am horizont drehen und in die richtung zurückfliegen, aus der sie gekommen sind.
    6.plötzliches abreissen und wiedereinsetzen der streifenbildung bei unveränderter flughöhe.
    7.streifen,deren bestandteile sich in unterschiedlicher geschwindigkeit verflüchtigen (teile des streifens ziehen sich breit,andere teile bleiben als dünne,gerade spuren stehen)."""

    ...es wurde nicht eine einzige plausible, chemisch-physikalisch-oder sonstwie naturwissenschaftlich ausführliche oder logische Erklärung geliefert, die nicht von Deiner oberflächlich-festgefahren persönlichen MEINUNG abgeleitet war oder derselben entsprang.
    Du bist genauso ideologisch verhärtet und unflexibel in Deiner Sichtweise wie jene, denen Du selbiges unterstellst.
    Desweiteren halte ich Dich für absolut unterqualifiziert, diese Thematik aufgrund seiner Vielschichtigkeit und wissenschaftlicher Tiefgründigkeit intellektuell zu bewältigen,sorry.
    Außerdem interessiere ich mich nicht für diesen schwachsinnigen Krempel wie Chembuster etc.---ich weiß,daß sowas natürlich nicht funktioniert und damit verunsicherten, simpel gestrickten Gemütern das Geld aus der Tasche gezogen wird.
    Ich möchte lückenlose Aufklärung über die von mir oben geschilderte Art von hirnrissiger, stupider und offensichtlich sinnfreier, ziel-und grundloser und, wie bereits erwähnt, genauestens dokumentierter und wahrheitsgemäß dargestellter Hin-und Herfliegerei und deren Hinterlassenschaften am Himmel,
    und die konntest Du noch nicht mal ansatzweise nachvollziehbar und allgemeinverständlich liefern.
    Das soll dann auch mein letzter Kommentar hier gewesen sein,denn die hier angebotenen Lösungen sind noch nichtmal mangelhaft, sondern gleich NULL.
    Sei so ehrlich und gesteh es Dir ein---dann bist Du schon mal einen Schritt weiter an der Wahrheit,wie auch immer sie aussehen mag...
    Vielen Dank und Tschüss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie soll ich denn eine genauere Antwort geben, wenn ich nicht mal den Ort kenne?

      Und nachträglich zu Punkt 2. Guck mal dieses Bild an

      ist es so verwunderlich, dass unterschiedliche Flugzeuge auch unterschiedliche Streifen hinterlassen? 2 Lufthansa-Maschinen, eine klein, eine gross

      Löschen
  27. Hey, "frei von Geist"-Zeit oder wie du dich auch nennen magst. Lass' gut sein - du hast versucht, deinen Job so gut es geht zu erledigen! Wir haben jetzt ALLE verstanden!
    Gute Nacht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte es sein, dass Du in der Nähe von Aachen wohnst?

      Löschen
  28. Hui, da geht aber einer ran ... und ich kenne solche "Erscheinungen" doch, jedenfalls einige dieser Punkte, aber aus der Gegend Frankfurt/Main.

    1. Flugkorridore oder Einflugschneisen, abhängig vom Wetter und von den Windbedingungen.
    Woher kennt Anonym die Flughöhe eigentlich? Steht das dran oder sitzt er drinnen, in den Fliegern?
    2. siehe eins, optische Täuschung - Warteschleifen können sehr gross sein und so aussehen - und das hiesige "Mantra", das mir ausnehmend gut gefällt (die inhomogene Atmo ;)
    3. Tja ... das irritiert mich doch, weil es in D eigentlich viele Flughäfen gibt, grosse und kleine ... und ohne Ortsangabe ist keine Aussage möglich.
    4. dito

    --- Zeig doch mal die Bilder! ---

    5. Warteschlangen am Himmel können so aussehen (und werden über grössere Gebiete verteilt).
    6. Woher weißt du das mit der Flughöhe? Wie bitte misst du die vom Boden aus?
    Wieso sich die Kondensstreifen verändern können, hat FreiZeitGeist ja schon erklärt.
    7. Höhenwinde ...

    Anonym, würdest du irgendeine Antwort, ausser der dir genehmen, überhaupt anerkennen wollen?
    (Klingt irgendwie nicht so.)

    mfg Anonym 3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die hier mitlesenden, der "Dialog" begann eigentlich schon hier.

      Da ich alle Fragen ja schonmal kurz (in ermangelung an Details) beantwortet habe, diese Antwort aber den anonymen Kommentator nicht genügte, und er trotzdem die wichtigste, einfachste Information (Ort) nicht lieferte, wolte ich auf so kleinen Details wie...

      "Woher kennt Anonym die Flughöhe eigentlich? Steht das dran oder sitzt er drinnen, in den Fliegern? "

      ... gar nicht mehr herumreiten. Denn wenn er davon ausgeht, dass ein Flieger tiefliegen muss (er gab 3000 meter an), nur weil er die Farbe des Flugzeuges erkennen kann. Tja dann...

      Eine ähnliche Diskussion führte ich schonmal mit jemanden auf einer anderen Plattform, deswegen meine Vermutung, der Ort, den der anonyme Kommentator meint - könnte Aachen sein.

      Ist schon seltsam, dass der Kommentator sich streubt, den Ort anzugeben. Obwohl das ja auch eine anonyme Information wäre

      Ich überlege übrigens, ob ich anonyme Kommentare hier nicht grundsätzlich abschalten sollte. Es gibt doch auch die Möglichkeit, mit Name/URL zu kommentieren. Und wenn da jemand eine Phantasie-URL eingibt würde mich das auch nicht stören. Aber diese Rekonstruktion "Welcher Anonym könnte das nun sein?" ist bei längeren Dialogen eher verwirrend

      Löschen
    2. Wieso verlaufen eigentlich alle Diskussion mit Verschwoerungstheoretikern immer darauf hinaus an der Sache vorbeizureden?!

      Der Artikel zeigt den unserioesen Umgang mit "Informationen" des Kopp-Verlags und nimmt Stueck-fuer-Stueck Falschaussagen auseinandern. Sprich: hier wird gezielt fehlinformiert.

      Und die lieben VTler kontern dann immer mit "ja, aber ich hab hier was vollkommen anderes, dass du nicht erklaert hast". Ja und? Aendert es irgendwas an der Qualitaet des oben gezeigten Videos? Werden die Falschaussagen dadurch wahrer? Kann man den Machern des Videos jetzt mehr vertrauen?

      Fuer mich gilt da immer noch: wer Fakten unterschlaegt, gezielt hinbiegt oder schlicht erfindet verdient mein Vertrauen nicht.

      - anonym #2

      Löschen
    3. @FreiZeitGeist
      Leider kann ich nur anonym antworten, vielleicht wegen meiner Browsereinstellungen, keine Ahnung ...
      die Name/ url- Geschichte funktionierte nicht.
      Aber die Entfernungsbestimmung hätte mich einfach so interessiert.

      @anonym #2
      Jip :)

      mfg anonym 3

      Löschen
    4. Ein VTler sucht eben nicht nach der Wahrheit, sondern immer nur nach dem, was er für die Wahrheit hält. Die Glaubwürdigkeit von Beweisen bewertet er danach ob sie für oder gegen seine Theorie sprechen. Das ist auch der Grund, weshalb man mit solchen Leuten keine vernünftige Konversation führen kann. Sie sehen immer nur das, was sie sehen wollen und bezeichnen uns als blind.

      Löschen
  29. Hey Leute - für das Erkennen von VTs sind komplexere Denkvorgänge notwendig als es das Wegdiskutieren industriell erzeugter Wolkenfelder erfordert.
    Hört endlich auf, euch gegenseitig in die Pfanne zu hauen und überlegt lieber, wie sich die weltweite Entwicklung in Richtung NWO stoppen läßt!
    Komme nicht aus der Gegend rund um Aachen - lebe in Spanien. Auch hier haben wir diese "Kondensstreifen" - mein lieber FZG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok. Spanien. Das ist ja schon mal was. Es gibt erkennbare Unterschiede bei Flightradar24 zu einenn ähnlichen Service Planefinder.net. letzterer scheint in Zentralspanien besser aufgestellt zu sein als Flightradar24.

      Das sind ja keine echten "Radare" sondern Netzwerke von Privatleuten, die einen ADS-B-Empfänger haben, die Radiosignale von Flugzeugen empfangen und diese Daten den jeweiligen "Flugradar"-Anbieter zur Verfügung stellen. Für Deutschland ist dieses Netzwerk bei den beiden genannten Anbietern lückenlos. Wie das in Spanien ist, kann ich nicht sageb, aber allein die Tatsache, dass sich die beiden genannten Anbieter in der Anzahl der gezeigten Flugzeuge unterscheiden lässt darauf schliessen - dort ist das Netzwerk offenbar nicht so dicht.

      Löschen
  30. Mein Löffel Senf (bin dann wohl Anonym#4):

    -normale Kondensstreifen bilden sich angeblich erst ca. eine Flugzeuglänge hinter dem Triebwerk, weil die heißen Abgase sich erst abkühlen müssen, um zu kondensieren bzw. Eiskristalle bilden zu können.Oft sehe ich aber ,daß sich der ein dicker,dichter Abgasschweif direkt am Triebwerksende bildet.
    -Substanzen können auch hinter dem Triebwerk in den Abgasstrahl eingebracht werden, bspw.aus seperaten Düsen im Endstutzen(oder wie das heißt) der Triebwerksverkleidung.
    -auch ich sehe diese "konzertierten Aktionen",d.h. plötzliches starkes Aufkommen von Flügen für eine gewisse Zeitspanne,fast schon wie auf Knopfdruck, danach wieder stunden-oder tagelang nichts.Sammeln die erstmal solange Passagiere,bis 50 Maschinen voll sind,und fliegen dann alle auf einmal los- oder wie ist sowas zu erklären?
    Oft sehe ich in kurzer Zeit etlich Dinger direkt nacheinander oder gar nebeneinander in die selbe Richtung fliegen-man hat den Eindruck,das erste Flugzeug hat was vergessen und die anderen liefern es nach oder was soll das?
    -ebenfalls habe auch ich den das Gefühl,daß irgendwas mit der Flughöhe da nicht passt.Ein Großteil der Flugzeuge scheint zum Greifen nah- Einzelheiten der Maschinen(Anzahl der Triebwerke, orangefarbene und blaue Nasen oder
    Heckteile) sind klar sichtbar.Bezweifle, das es sich hierbei um normale Flughöhe von 10km handelt.
    Auffällig ist auch,das diese Tiefflieger nicht oder kaum zu hören sind.
    Ich bin Krankenpfleger und letztes Jahr sagte eine Ärztin der Nachbarstation zu einer Schwester was über die Häufung von Asthmapatienten mit dem Zusatz:"Gucken Sie mal, was da oben los ist"
    Es kann doch nicht alles nur Einbildung sein, wenn es sovielen Leuten auffällt!
    ach so: Gegend um Braunschweig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Oft sehe ich aber ,daß sich der ein dicker,dichter Abgasschweif direkt am Triebwerksende bildet"

      Das hängt ganz von der Temperatur und Luftfeuchtigkeit ab, wie gross der Abstand zwischen Düse und den Anfang des Kondensstreifens sind. In Reisehöhe herrschein meistens temperaturen von -40 bis -60 Grad Celsius.

      "Substanzen können auch hinter dem Triebwerk in den Abgasstrahl eingebracht werden, bspw.aus seperaten Düsen im Endstutzen(oder wie das heißt) der Triebwerksverkleidung"

      Die Dinger heissen "Fairings" bei den Airbus-Modellen befinden sich dort die Düsen zum Treibstoff-Ablass (Fuel dump), die kleinen Röhrchen, die an manchen Triebwerksaufhängungen zu erkennen sind, sollen bei Lecks in der Hydraulik das Öl ablassen. Wenn was nicht stimmt, soeht man es sofort weil es dann da tropft. Sprühanlagen würden beim C-Check, der alle 18 Monate stattfindet auffallen. Guck Dir mal das Video hier an und wieviele Menschen daran beteiligt sind.

      Bezweifle, das es sich hierbei um normale Flughöhe von 10km handelt.
      Da täuscht man sich leicht. achte doch mal darauf, wenn ein flieger wirklich über Dir ist und ruf dann bei Fligthradar24.com oder Planefinder.net die Flughöhe ab.

      In Deiner gegend befinden sich Luftstrassen, deswegen fliegen dort die Flieger wie an einer Kette hintereinander, welche Luftstrasse gerade bevorzugt wird, hängt auch vom Wetter ab auch hier hilft Planefinder oder fligthradar, dort auf die flugzeuge draufklicken und es werden die Routen gezeigt. In Deiner Gegend fliegen immer viele Flieger, weil da alles von Berlin gen Weste drüberfliegt sowie alles von FFM in richtung Norden und Hannover hat ja auch einen Flughafen. Wenn es abere so trocken ist, dass sich gar keine Kondensstreifen bildet (jaja, das kommt vor, nimmt man die Flugzeuge gar nicht war. Und bitte nicht vergessen, bei guter Sicht siehst Du sogar Flugzeuge in 80 KM entfernung.

      Löschen
    2. Ich hab gerade nochnmal nachgeschaut, bei Braunschweig gehen die Flieger, die in Hannover landen, in den Sinkflug. Welche Anflugroute genau genutzt wird, hängt vom Wetter (Windrichtung) ab.

      Löschen
    3. Ein kleiner Nachtrag von Anonym 3

      "Ich bin Krankenpfleger und letztes Jahr sagte eine Ärztin der Nachbarstation zu einer Schwester was über die Häufung von Asthmapatienten mit dem Zusatz:"Gucken Sie mal, was da oben los ist"
      Es kann doch nicht alles nur Einbildung sein, wenn es sovielen Leuten auffällt!" (schrieb anonym#4)

      --- Tja, es ist wahrlich kein Wunder - und keine Einbildung, wenn Ärztinnen auffällt, dass Stress wie auch Luftverschmutzung Asthmaanfälle auslösen (können, nicht müssen).

      Löschen
  31. Naja,stimmt,sehe schon auch mal einen ohne Streifen,aber gleichzeig auch welche mit.
    Aber dieses gebündelte schwarmartige Auftreten erklärt das ja nun auch nicht so richtig,oder?
    Ist ja echt so,als würde es da ´n Schalter geben mit "Flugbetrieb an/aus"- wenn Du verstehst, was ich meine.
    Flightradar hatte ich schonmal geguckt-da waren die meisten Maschinen gar nicht aufgeführt.
    Trotzdem danke erstmal-gibt so viele unterschiedliche Meinungen über die Sache,ziemlich verwirrend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte dir evtl. weiterhelfen, die Lärmschutz-Flugrouten von Braunschweig mit den aktuellen daten, an den Farben kann man die Höhe erkennen Klick

      Löschen
    2. Seh ich gerade, am 11.4. hat der kleine Flughafen Braunschweig z.B. Warteschleifen gehabt ;-D

      Löschen
  32. Alles sehr putzig hier. Man versucht sich gegenseitig am Nasenring durch die Manege zu führen. Wichtigtuerei und hegelsche Dialektik soweit das Auge reicht. Grundsätzliche sachliche Erhellung: Fehlanzeige. Bleibt zu hoffen, dass ihr Euch gegenseitig hinweg fegt, dann bleibt weniger Müll übrig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls Du mich zu einer der beiden zählst, btteschön, wo war ich unsachlich?

      Löschen
  33. Hallo

    An alle die Chemtrails als verschwörungstheorie abhacken, hier ein Video von n-tv.

    http://www.youtube.com/watch?v=1zQuK9VJBpA

    Das Video zeigt meiner Meinung nach nicht die ganze Wahrheit.
    Das gezeigte ist das was wir glauben sollen.

    Wie sagt man so schön

    „Jede Wahrheit durchläuft drei Phasen:

    * In der ersten wird sie verlacht,
    * in der zweiten wird sie wild bekämpft,
    * und in der dritten wird sie als Selbstverständlichkeit akzeptiert.“

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Video kenne ich, das original hiess "That´s Impossible: Weather Warfare, eine Serie vom History-Channel, indem Verschwörungstheorien behandelt werden. dementsprechend sind die dort auftretenden "Experten" alles Autoren, die Verscchwörungsiteratur verkaufen.

      In den Video geht´s mehr um Haarp und Co, zu ein paar Mythen von Haarp schrieb ich schonmal hier. Man kann mit Elektromagnetischen Wellen das Wetter nicht beeinflussen, Haarp kann nur die Ionosphäre (80 Km Höhe) direkt über Alaska "erhitzen".

      Der Typ, der in diesem Video noch am "überzeugensten" rüberkommt, Brooks Agnew, sucht übrigens immer noch Geldgeber für seine Hohle-Erde-Expedition

      Löschen
  34. Guter Artikel, FZG.
    Und ein gutes Beispiel einer wunderschönen VT'ler Diskussion.
    Dein Blog ist Klasse!

    AntwortenLöschen
  35. Klasse Blog... der eines ganz klar vermissen lässt: Wissenschaftlichkeit. Es geht hierbei um - mehr oder minder - erfolgreiches Niederbrüllen und Glaubenskrieg."Watch XYZ"-Bewegungen sind ein missratener PR-Gag Unterbeschäftigter, Arbeitsloser, Arbeitsuchender oder Castingbewerber für kauf-dir-ein-brain-Shows. Absolut lächerlich.

    Man kann in der Hype- und Dummbrotgesellschaft durchaus nachvollziehen, dass es pseudointelligent ist, VT aufzustellen und ebenso, diese zu widerlegen. Beeindrucken kann man damit allerdings nicht. Maximal Mitgefühl auslösen. Wissende beteiligen sich nicht an pseudointelligentem Gehampel.

    OK, Mitstreiter beeindrucken hat auch was.

    Es ist ganz nett, dass die eine Fraktion der anderen klarmachen will, dass sie nicht dicht ist. Was dabei herauskommt ist: beide sind gaga.

    Wie Einstein schon feststellte: "Wenn ich unrecht hätte, wäre einer genug". (Einsteins Reaktion auf die Aktion '100 Autoren gegen Einstein'.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dein post ist aber auch irgendwie gaga, inhalt fehlt.

      "blog vermisst wissenschaftlichkeit"
      - das ist ein blog, keine wiss. zeitschrift

      "niederbruellen und glaubenskrieg"
      - wo genau machst du das bitte fest? gibts konkrete anhaltspunkte dass am artikel irgendwas nicht belegt ist?

      und sehr schoen dass du einstein zitieren kannst. verleiht dem post eine gewisse intellektuelle tiefe...

      Löschen
    2. Eigentlich wollte ich zu den Statement nichts schreiben. Ist ja nicht so als wenn dies der einzige Blogeintrag in Sachen Chemtrails ist. Unter jeden Artikel gibt es Tags, die man anklicken kann und oben rechts ist eine Suchfunktion.

      Und wie "wissenschaftlich" ist eigentlich das, was der Kopp-Verlag da von sich gibt? Dieser Artikel diente dazu, die vielen Fehler, die alleine in diesen paar Sätzen des Trailers gemacht wurden, aufzuzeigen. Da muss ich doch nicht alles bis ins Detail erklären.

      Löschen
  36. Und was haben dann die geflogenen raster am himmel zu bedeuten? Ich wohne mit guter sicht auf den Kölner Flughafen. Hier starten und Landen tägl. hunderte von flugzeugen, aber keines das dort startet oder landet fliegt von horizont zu horizont, durch den kondensstreifen vom vorflieger. Und dann bleiben diese Streifen mit unter bis zu 1 std. sichtbar, bis sie sich komplett verbreitert haben und unter den wolken untergehen.
    Ich will nicht behaupten das dort oben Giftige stoffe freigesetzt werden um uns zu töten, das wäre ähnl. der "2012 Theorie". Aber irgendwas geht da vor sich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Raster entstehen durch die Luftstrassen und den Wind. Flieger 1 fliegt auf der Luftstrasse und hinterlässt einen Streifen, der wird vom Wind zur Seite geweht, dann fliegt Flieger 2 auf derselben Luftstrasse und hinterlässt auch einen Streifen neben den vhrherigen von Flieger 1 etc. Kann man sehr gut in diesen Zeitraffervideo sehen, die Flugzeuge dort fliegen immer auf derselben Route, die Strefen, die sie erzeugen werden vom Wind nach links verschoben.

      Nicht alle Flugzeuge, die Du siehst landen oder Starten in Köln. auch wenn viele dort landen und starten, die meisten fliegen drüber.. Reiseflughöhe ist in ca. 10 KM Höhe, dort befinden sich die "Überflieger" und dort entstehen auch die meisten und penetrantesten Kondensstreifen, weil es in dieser Höhe in der Regel sehr kalt (-40 bis -70 Grad) ist. Wieviel Feuchtigkeit sich in der Luft halten kann, ist von der temperatur abhängig, kalte Luft kannn nur sehr wenig feuchtigkeit tragen.

      Die Flieger, die in Köln/Bonn starten und landen brauchen für den auf- bzw. Abstieg ca. 100 Kilometer, bis sie Reiseflughöhe erreichen, deswegen "durchbrechen" diese Flieger die Kondensstreifen der "überflieger" nie. Und die restlichen Luftstrassen für die "Überflieger" sind auch alle gestaffelt, sie befinden sich in ca. 100 meter abstand (in der Höhe) voneinander. Das kann man von boden aus nicht sehen, der Mensch kann keine Höhen mit blossen Auge abschätzen.

      Löschen
  37. Sehr fein hier! :-) Schaut mal hier: "https://www.facebook.com/photo.php?fbid=466346113392145&set=a.282425171784241.86476.251242928235799&type=1", lustige Leute, die sich da zeitweise versammeln, aber die VTler sind in letzter Zeit auffallend ruhig, sind wahrscheinlich gerade beim bewusstseinsspringen, oder so... ;-)

    AntwortenLöschen
  38. Es hat mit der Sonne...Besonders bei Sonnenuntergang...Elektronen und Protonen zu tun und mit der Astralen...Keine Chemtrails!...Die eigentliche Ursache viel grösser, --> Abwarten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... bis zum 21.12.? falls Du das meinst, da warte ich gerne mit :-D

      Löschen
  39. Naja nee, dieses Datum halte ich für Blödsinn...ich meine eher Allgemeine Veränderungen im Kosmos, ich meine das Klima verändert sich ja auch, zunehmend!
    Und ich würde eher sagen der Himmel war früher homogener, was er jetzt immer weniger ist...Die ganze Physik mit Feuchtigkeit, Verdunstung, versch. Jetstreams, Weltraumwetter!
    ...Alles sehr variabel geworden,schau dir unser Wetter an, ist doch genauso, gerade noch Sonnenschein im nächsten Moment Platzregen, Gewitterentwicklung innerhalb einer Viertelstunde, welches sich im nächsten Moment sofort wieder auflöst! Deshalb denk ich fällt sowas momentan auf, oder ist es auch so das Streifen halt länger bleiben und nur mal da oder da auftauchen...Es stimmt schon der Himmel ist nicht homogen, immer weniger!

    AntwortenLöschen
  40. Also "kosmisch" ändert sich nicht viel. Das "Weltraumwetter" bekommen wir in letzter Zeit nur vermehrt mit, weil die so viele Sonden haben, welche die Sonne beobachten. Es wird ohne frage noch mehr Sonnenaktivität geben bis zum erreichen des Maximums, aber ingsgesamt ist dieser gerade laufende Sonnenzyklus schwächer als der vorherige, dessen Maximum 2000-2002 war.

    Mit den normalen Wetter ist das genauso. Jeder berichtet übers wetter, es gibt einfach mehr Daten und mehr Leute, die vom Wetter berichten, weil jeder ein Smartphone mit ner Kamera dabei hat und meint, den Regen vor der Haustür der ganzen Welt mitteilen zu müssen. Hier wird das sehr schön erklärt.

    Was wir natürlich vermehrt wahrnehmen sind Extremereignisse, die mit den Klimawandel einhergehen. Das der Himmel heute aber "weniger Homogen" sei als Früher, stimmt aber nicht, was man an älteren Meteorologiebüchern und Photos und sogar Gemälden nachvollziehen kann. John Constable hat z.B. eine ganzen Serie von Wolkenbildern gemalt. Einfach den Namen bei Google eingeben und auf Bilder klicken.

    AntwortenLöschen
  41. Ah ja...Kommt schon hin mit der selektiven Wahrnehmung...a la wer suchet der findet und man sieht das was man sehen will!
    also ist dann die Klimawandlung, mit deren Veränderungen, so krass wie sie gern immer dargestellt wird doch nur ne Lüge bzw. übertrieben dargestellt und wir haben erstmal keinen extremanstieg von Wetterkatastrophen zu befürchten!?...Dann wäre ich ja wieder etwas beruhigter

    AntwortenLöschen
  42. Warum meinst du erst kein Wandel findet statt (lt. Link), es war schon immer so...wetter normal! Und im nächsten Satz: "Wir nehmen vermehrt extremereignisse war, die mit dem KlimaWANDEL--> sprich veränderung einhergehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss Klima und Wetter voneinander trennen, das ein klimawandel stattfindet und Versicherungen rechnen damit, dass es vermehrt Extremwetterereignisse im Zuge des Wandels kommt. Trotzdem ist das tägliche Wetter nichts anderes als das tägliche Wetter vor z.B. 50. Jahren. Über so ein Gewitterwochende, das vor ca. Zwei Wochen stattfand, hätten vor 50 Jahren die Medien gar nicht berichtet, das tun die Medien erst vermehrt, seitdem sie jederzeit online neue Sensationen melden müssen.

      Der Link wollte aufzeigen, dass es solche einzelkapriolen schon immer gab (eine Bürgerinitiative behauptet verstärkt das Gegenteil und schreibt sogar den Weltuntergang im Titel eines Artikels)

      Löschen

Gadgets By Spice Up Your Blog