Donnerstag, 9. Februar 2012

Bundeswehr verwendet Orgon-Cloudbuster mit Reich-Technologie in Kampfjets gegen HAARP-Wolken und Chemtrails

Wer kennt sie nicht? Die geheimnisvollen aber mächtigen Cloudbuster mit Wilhelm-Reich-Technologie, die - je nach bedarf - entweder in der Wüste neue Wolken schaffen oder in Idar-Oberstein die fiesen Chemtrail- & HAARP-Wolken beseitigen können. Hier ein Beispiel eines solchen Cloudbusters:




Und nun kommt´s:

Diese Geheimtechnologie wird schon seit Jahrzehnten von der Bundeswehr in deren Kampfjets benutzt. Denn man muss ja z.B. einen Feind, der sich hinter einer Haarp-Wolke verbirgt, orten und abschiessen können. So wie sich jeder von uns einen klaren blauen Himmel über seinen Kopf wünscht, sorgt diese Orgonit-Kanone für ein wolkenfreies Schussfeld vor dem deutschen Jet. Da kann sich kein böser Feind mehr hinter einer künstlichen Wolke mehr verstecken.

Der investigative Nachrichten-Mainstream-Sender N-24 hat versehentlich in einer Dokumentation  über den (auch von Deutschland benutzten) F4-Phantom-Kampfjet den Einbau eines Orgonit-Cloudbusters gezeigt. Im Hauptprogamm. Unverschlüsselt. Für jeden Ansehbar.

Doitsche Bundeswehr-Flugzeug-Mechaniker bauen genau diesen Orgon-Cloudbuster in einen Abfangjäger ein...



In voller Pracht - der Orgonit-Cloudbuster made by BundesHeer (die Bundeswehr gibt´s ja gar nicht!#einself, denn Doitschland ist ja nur eine GmbH)






Chef-Ing, Dr. HeldenstrumpFF (erkennbar an den 3 Rauten) gibt die letzten Instruktionen für den ersten Testlauf:



Der bedeutende Moment. Hauptgefreiter Oliver zu und von Olef und einem viel zu langen Nachnamen, entwertet die böse, energieblockierende NWO-Sicherheitsplakette - mit einer einfachen Kneifzange. Die Orgonit-Kanone ist damit unbegrenzt einsetzbar.



Zufriedene Gesichter im Teststand des versteckten Föhrer-Hauptquartiers! In Zukunft wird sich kein Feind des Doitschen Volkes mehr hinter selbstgemachten Wolken verstecken können...

 

Der Sieg wird unser sein, obwohl ich gar nicht zu "uns" gehören will. Für die Leute, die jetzt noch mitlesen (In anbetracht der Bildbeweise wohl eher weniger) sei gesagt. Die Bilder da oben stammen aus der Dokumentation "Ausgemustert - das Ende eines-Phantom-Jets" in der angeblich ein veralteter Bundeswehr-Jet auseinandergenommen und recyclet wird. Der "Cloudbuster" ist laut dieser Mainstream-Desinformation in Wirklichkeit das Maschinengewehr des Jets.

... das sagen die, aber wir wissen es besser, oder?

Kommentare:

  1. Es gibt auch kleinere Hand-Clowdbuster, die am Körper getragen werden und bei der Infanterie zum Einsatz kommen könnten:

    http://www.co2air.de/wbb3/test_bilder/vogelspinne_browning_br9_003_trommel.jpg

    AntwortenLöschen
  2. @Modepfahrer:

    ... muss ich mir unbedingt besorgen, gegen Bodennebel! Danke für den Tip! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hier die passende "okkulte" Bauanleitung für Cloudbuster:
    http://www.youtube.com/watch?v=j6bFh_K_sn4

    Man sollte wirklich mal die Hintergründe der ganzen Sache bedenken und diese ganzen Geräte schnellstens abbauen!

    AntwortenLöschen

Gadgets By Spice Up Your Blog