Montag, 9. Januar 2012

Camp FEMA - Was steckt wirklich dahinter?

In diversen Blogs und Foren kursiert immer wieder dieses Video, und es wird behauptet, dies seien Plastiksärge der US-Amerikanischen Katastrophenschutz-organisation FEMA.



Nun, was steckt denn wirklich dahinter?

Die FEMA hat damit nichts zu tun und es sind auch keine Särge

Das sind sogenannte burial Vaults. Behälter für die Särge, welche in den USA üblicherweise nach der Beerdigungszeremonie über den Sarg drübergestülpt werden, damit das Erdreich darüber den Sarg nicht zerquetscht und die Erde drüber nicht einsackt. In den meisten Bundesstaaten sind diese Burial Vaults vorgeschrieben.


Hier erklärt es ein Bestatter auf deutsch:
http://bestatterweblog.de/archives/Burial-Vault/2064

Die schwarzen-Plasik-Burial-Vaults auf dem Feld ist das Lager des größten Herstellers dieser Burial Vaults. Der Hersteller hat dieses Feld schon vor Jahren gepachtet, weil das die billigste Lösung ist. Da diese Dinger dafür konstruiert sind, 50-100 Jahre im feuchten Boden zu überstehen, macht ihnen Witterung nichts aus.

Die Erklärung für die Plastiksärge auf freien Feld findet man in einen Zeitungsartikel der dortigen Lokalpresse, die sich wunderte, warum ihr kleines Kaff plötzlich weltweit in Youtube-Videos erwähnt wird.



Den ganzen Artikel mit einer Stellungnahmen eines Vertreters der Herstellerfirma gibt es hier: http://www.morgancountycitizen.com/?q=node/7524

Es sind auch keine halbe Million, sondern nur ca. 50.000. Insgesammt werden in den USA im Jahr ca. 900.000 Burial Vaults benötigt (Quelle: http://www.popularmechanics.com/technology/military/news/4312850) Dort wird auch mit weiteren FEMA-Mythen hart ins gericht gezogen, so ist eine Satellitenaufnahme eines solchen "Camps" ein retouchiertes Bild eines Arbeitslagers in Nordkorea. Man hat einfach einen US-Adler über der verräterischen Ortsangabe kopiert.

Die Beton-Burial-Vaults sind das Lager der Hustoner Friedhofsverwaltung namens "Huston National Cemetery". Dort ist Sumpfgebiet und man benutzt die Betonvariante, damit die Särge nicht irgendwann aufgeschwemmt werden.

... so einfach ist das. Und so falsch ist die Darstellung der Verschwörungstheoretiker,

Kommentare:

  1. Ist eigentlich jemand, der ein Video fälscht, ein Verschwörungstheoretiker? Denn er kennt ja die Wahrheit.

    Oder will er andere von seiner Weltsicht überzeugen und hilft mangels vorhandener Beweise ein wenig nach?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage. Auf jeden Fall sind solche Leute eindeutig Betrüger, denn sie geben ja etwas vor, was sie eigentlich besser wissen sollten.

      Im Falle FEMA sind die Leute, die das Video in der Amtrak-Wartungshalle gedreht haben und die dortigen monströsen Wartungsanlagen für die Einrichtung eines KZs verkaufen, eindeutige Lügner. Das Video ist übrigens inzw. fast 20 Jahre alt, das wurde urspr. auf VHS vermarktet.

      Löschen
    2. Hallo zusammen, beim betrachten des ersten Satzes...

      "Auf jeden Fall sind solche Leute eindeutig Betrüger, denn sie geben ja etwas vor, was sie eigentlich besser wissen sollten."

      Komme ich etwas in Verlegenheit, denn wenn Deine Sichtweise stimmt, wie verhält sich das dann auf die Regierung, z.B. auf die einzelnen- oder Partei- Aussagen ?!

      Doch sie haben Gutachter, Wissenschaftler u,a die die Aussagen bestätigen... so wie bei Dir die Hersteller u.a. .

      Nachdenklicher Gruß

      Löschen
  2. Alles Verschwörungsleugner hier!
    Es handelt sich natürlich nicht um Särge, sondern nach albanischem Vorbild um Einmannbunker Modell "Enver Hodscha".
    Du schreibst ja selbst, es sind Schutzbehälter.
    Das bedeutet, es ist ja noch viel schlimmer als die Verschwörungstheoretiker da verharmlosend behaupten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Grunde sind das also gar keine Verschwörungstheoretiker, sondern Verschwörungsverharmloser.

      Löschen
    2. Hehe.

      Die ganze erschöckende Wahrheit gibt es natürlich wie immer

      ---> Hier! <---

      Löschen
  3. Muss hier auch mal meinen Kommentar abgeben.

    Mir persönlich kommt diese Menge an "Kunststoffsärgen" sehr eigenartig vor. Firmen kaufen doch nur soviel wie sie mittelfristig schnell wieder absetzten können um Lagerkosten zu sparen. Hier werden also die Gelder für monate- oder jahrelanger Lagerung freiwillig ausgegeben? Schwer zu glauben.


    Ich kaufe mir z.B. ja auch keine 100 paar Schuhe, nur für den Fall das bei einem mal der Schnürsenkel reist.

    Klar gibt es Verschwörungstheorien die an den Haaren herbei gezogen sind, aber ich versuche immer logisch zu denken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die antwort steht im verlinkten Artikel mit den Interview, der auch im Artikel erwähnt und verlinkt ist.

      "This quantity of burial vaults, Vantage’s Standard Air Seal model in black, also the least expensive model and the most in-demand, was made to cater to what Lacey calls the funeral industry’s “pre-need.” This “pre-need” occurs when people make arrangements for their funeral before they actually pass away, so that the family doesn’t have to go through the perceived stress of making the arrangements. When these arrangements are made, the products are paid for; obviously, though, they are not yet needed.

      So, Vantage stores the product until the person dies, and the product is needed.


      Viele kaufen vor ihren Tod ein Burial-Vault, die werden dann auf den Feld gelagert. Da sie konstruiert sind, selbst in feuchter Erde zu nicht zu verrotten, schadet es nicht, sie einfach offen herumliegen zu lassen.

      In der amerikanischen Truther-Szene werden gerne FEMA-Artikel übertrieben dargestellt, in den USA gibt es patriotische bewegngen, die nach den Motto "Schütz dich selbst, dann schützt Dich Gott" leben, mit tiefsten Misstrauen in allen, was vom Staat kommt. Da werden testsendungen eines Warndienstes (vergleichbar mit Sirenenübungen bei uns) zu "FEMA übernimmt Kontrolle aller Medien, Zensur wird installiert" und aus Gebäuden, die im Katastrophenschutz als Notaufenthalt in FEMA-Lsten auftauchen, werden zu "konzentrationscamps" erklärt.

      Und hier ist es klar, die Firma, das Gelände und die Burial Vaults haben überhaupt nichts mit der FEMA zu tun.

      Löschen
  4. Aus irgendwelchen Gründen (Blogspot bastelt wohl mal wieder) kann ich nicht direkt auf auf diesen Kommentar direkt darunter antworten.

    Naja, mache ich´s halt hier...

    Ein Anonymer Kommentator schreibt
    "beim betrachten des ersten Satzes...

    "Auf jeden Fall sind solche Leute eindeutig Betrüger, denn sie geben ja etwas vor, was sie eigentlich besser wissen sollten."

    Komme ich etwas in Verlegenheit, denn wenn Deine Sichtweise stimmt, wie verhält sich das dann auf die Regierung, z.B. auf die einzelnen- oder Partei- Aussagen ?!

    Doch sie haben Gutachter, Wissenschaftler u,a die die Aussagen bestätigen... so wie bei Dir die Hersteller u.a. ."


    Das Politiker "betrügen" oder besser gesagt nur "ihre Wahrheit vermitteln" ist eine Binsenweisheit...

    Das YouTube-Verschwörungstheoretiker in einer weise Lügen und desinformieren, die jeden Politiker das Genick brechen würden, wird dabei gene übersehen.

    1. Diese "Burial Vaults" gehören der Firma Vantage, die absolut nichts mit der FEMA zu tun hat. Welchen Zweck diese Burial Vaults dienen habe ich oben beschrieben und belegt

    2. Es kursieren im Internet Satellitenbilder von "Fema-Camps", die sich als mit Bildbearbeitung manipulierte Arbeitslager aus Nordkorea entpuppen.

    3. Es kursiert ein über 20 Jahre altes Video einer AMtrack-Lokomotiv-Wartungshalle, die zu "FEMA-Gaskammern" und "Konzentrationslager" erklärt wird.

    4. Es kursieren Bilder von Schienentransport-Wagons, die Automobile transportieren, die zu "FEMA-Gefägniszügen" erklärt wurden.

    Die FEMA ist eine Katastrophenschutz-Behörde der USA. Am ehesten vergleichbar mit den deutschen "Technischen Hilfswerk" (THW). So eine Organisation zum "Absolut Bösen" machen zu wollen, zeugt von falschen Sarkasmus und einem Willen, Desinfo zu verbreiten.

    Organisationen wie die FEMA retten einem im Notfall den Ar*ch und sorgen dafür, dass man die Katastrophen-Notprogramme bekommt, die einem zustehen.

    Wer lügt hier?

    AntwortenLöschen

Gadgets By Spice Up Your Blog