Donnerstag, 15. März 2012

Was zeigt das aktuelle NASA-SDO-Video mit der schwarzen Blase an der Sonne?

Ganz aktuell (web.de: "Rätselhaftes Objekt umkreist die Sonne") geht ein Video durchs Netz, das anscheinend eine vor der Sonne parkende schwarze Blase zeigt, die  auch noch Energie von der Sonne über einen Schlauch zu saugen scheint und dann plötzlich mit Warp-Geschwindigkeit wegfliegt.

Die Bilder stammen eigentlich von der NASA-Sonde SDO (Solar Dynamics Observatory). und das Video ist inzw. schon mehrmals in der UFO-Video-Szene bearbeitet worden,  z.B. von den Typen, die sich bei Facebook mit einer halbnackten Akte-X-Schauspielerin vorstellen und behaupteten, das sie geheime chinesische Videos über Städte auf der Rückseite des Mondes hätten.

Hier ist das (warscheinliche) Ursprungs-Video, das sind Aufnahmen der NASA-Sonde SDO vom 11. März 2012.


Sieht schon etwas "strange" aus, dementsprechend sprudeln die Spekulationen. Ein unsichtbares Raumschiff, ein Schwarzes Loch? Anfangs dachte ich, die Aufregung sei vor allem wegen des "schwarzen Tunnels", denn der geisterte vor einem Monat durch manche Medien, aber das war mehr Zufall, denn das SDO hatte da gerade "Geburtstag" und dazu wurde ein "Plasma-Tornado-Video" veröffentlicht...

Aber es geht ja um die schwarze Blase... Was ist das?

Die erste Frage sollte eigentlich sein: 
"Was wird uns eigentlich gezeigt?"

SDO ist keine einfache Kamera, sondern soll Wissenschaftlern helfen, die Vorgänge in der Sonne besser zu verstehen und so bessere Vorhersagen zu Sonnenstürme etc. machen zu können. Einfache Photos von der Sonne würden da nicht viel nützen. Das wichtigste Instrument ist das Atmospheric Imaging Assembly (AIA) - das Ding macht diese Bilder, die wir auf der SDO-Homepage finden und abrufen können. Das sind aber keine normalen Bilder sondern streng nach Wellenlänge gefilterte Aufnahmen. Auch in Wellenlängen, die wir Menschen gar nicht sehen können. so kann man mit den für uns unsichtbaren Ultraviolett quasi "in die Sonnenatmosphäre" hineinschauen und den entsprechenden  Wellenlängenbereich sogar Temperaturen zuordnen, und das ist für Wissenschaftler  natürlich sehr interessant.




Einfach gesagt, SDO ist eigentlich eine Art Wärmebildkamera.

Und jetzt stellen wir uns mal vor, wir würden unsere Welt mit einer Wärmebildkamera aufnehmen, welche den Temperaturen einzelne Farben zuteilt. Und das wäre auch nicht nur eine normale Wärmebildkamera, sondern 10 verschiedene, die jeweils ein Bild von nur einem einzigen, schmalen Temperaturbereich machen. Das in etwa machen die Kameras von SDO nämlich, damit die Wissenschaftler möglichst viel Daten darüber haben, was innerhalb der Sonnenatmosphäre gerade wärmer oder kälter wird. Genau das ist wichtig,wenn man die Vorgänge in der Sonne besser verstehen will.

Und wenn man in userer normalen Welt so eine Super-Spektral-Temperatur-Kamera hätte und wie die NASA als Übersicht und Datenbank präsentieren würde, dann würde es so aussehen:

Tadaaa!! Wir präsentieren stolz

Das HDO - Human Dynamics Observatory

Einfach ein Wärmekamera-Bild von von Wikipedia nehmen, und in drei Farbbereiche trennen - fertig ist das HDO, das Human Dynamics Observatory ;-)

Man erkennt: Nicht mal die Kombination aus allen drei Farben, die wir Menschen sehen können, sieht so aus, wie wir es mit eigenen Augen sehen würden. Und dieses plumpe Beispiel erklärt auch, warum man das bei SDO so macht wie bei einer Wärmebildkamera, denn wenn man sich das Orginalbild im "normalen Licht" anschaut, merkt man, das man dadurch Dinge sehen kann, die eigentlich verdeckt sind - in diesem Fall durch eine schwarze Plastiktüte. So wie man mit SDO in die Tiefen der Sonnenatmosphäre blicken kann, kann man beim Orginalbild Dinge erkennen, die eigentlich von dieser undurchsichtigen Plastiktüte bedeckt sind. Hier ist das Bild zur obigen Grafik :

Quelle: Wikipedia

Wenn man von dieser "Human-Dynamics-Kamera" nur ein einzigen Bildbereich auswählt -z.B. den blauen ganz oben -  und damit die Welt filmen würde, das würde bestimmt sehr seltsam aussehen.

Eine abkühlende Kaffetasse würde diese HDO-Kamera zuerst im roten Bild zeigen, wo sie dann irgendwann verschwindet, um im Grünen Bild aufzutauchen, wo sie vorher nicht zu sehen war. Am Ende passiert dasselbe nochmal im blauen Bild, wo sie auch auf  einmal auftaucht, eine weile sichtbar bleibt um dann wieder im Schwarz zu verschwinden (wie der gesamte Hintergrund, der auf keinem der Bilder zu sehen ist). Und dann ist der Kaffee kalt. Und wenn der Kaffe kalt ist, dann wäre die Tasse mit den Kaffee ein "schwarzes Objekt" auf den roten, grünen und blauen Bild.


Genau das passiert bei den Video. Da ist nichts "schwarzes", sondern da ist etwas, das in diesen Wellenbereich bzw. Temperaturbereich nicht sichtbar ist. 

Tatsächlich lassen sich in den vom Video gezeigten Wellenlichtbereich AIA 171 (für 17,1 nanometer) mehrere solcher schwarzen Blasen finden, das geschieht bei jeder größeren Sonneneruption. Das man diese "Blase" sieht, hängt nur von der richtigen Perspektive ab.

Das was in den Video gezeigt wird ist der Beginn einer Sonneruption, die von uns aus gesehen am Rand der Sonne entsteht, der schwarze "Schlauch" ist eine sog. "Protuberanz" (engl. "prominence") aus der eine Sonneneruption wurde. Und genau in den Moment, wo die Eruption loslegte, da schien diese "schwarze Blase" zu verschwinden.

Space.com schreibt dazu im Artikel zu diesen Video:
Another Image showing the same coronal mass ejection and prominence eruption was captured by the Solar and Heliospheric Observatory on Monday. In this image, which captured light in the visible wavelength range, a bright swirl of material from the prominence trails the fainter edge of the coronal mass ejection as the two plunge into space.
 A coronal mass ejection captured by the SOHO observatory on March 12.
CREDIT: NASA/Goddard Space Flight Center


Nichts besonderes also. Irgendjemand hat im SOHO-Bilderarchiv gewühlt, dort diese mehrmals zu findenes Phänomen gefunden und ein Video draus gemacht. Wer es nochmal von einen Experten hören will, den empfehle ich dieses Video:


Kommentare:

  1. Die Erklärung mit dem "HDO" ist natürlich der Knaller.

    Hm, vielleicht verdienst du dir den Grimme-Online-Award doch noch ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer immer das war, der will wahrscheinlichlich nur wissen, wie ich unter den gelben Helm aussehe und hofft auf die Preisverleuhung ;-)

      Löschen
  2. Die Wahrscheinlichkeit, das das so sein kann halte ich für ziemlich hoch. Dennoch bin ich immer sehr skeptisch wenn die NASA mit bestimmten Erklärungen sehr schnell und präzise ist.

    Den Ausführungen von Alex Young kann ich nicht inj allen Punkten folgen. Eine gewisse Skepsis bleibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant, welchen Punkten kannst Du denn nicht folgen?

      Könnte er mit dieser Erklärung nicht deshalb so "schnell und präzise" gewesen sein, weil es wirklich ein alltägliches Phänomen gewesen ist, und er als Physiker, der diese Daten täglich auswertet (er wird als Mitarbeiter bei SOHO aufgeführt), dieses Phänomen aus seiner täglichen Arbeit kennt, ja sogar kennen muss?

      SDO ist eigentlich nicht sooo mein Ding, aber ich habe diese "Blase" auch schon mal vor den gerade kursierenden Videos gesehen, vor ca. einem halben Jahr, als mal wieder Sonnensturm-Panik in den Medien war.

      Löschen
    2. Ich habe es mal - kritsch wie man sein sollte - Nachgeprüft.Wie man Bilder bei der NASA findet, weisst Du ja wahrscheinlich bei der Blogliste.

      Die Blase sieht man am ganzen 11.3.2012, Eruption fand am 12.3. 01:00 UTC bis 1:30 UTC statt, einfach schauen was SDO unter AfA304 da zeigt, in diesen FIlter sieht man Eruptionen am besten. Das ist der Zeitpunkt wo die Blase bei AFA 171 verschwindet.

      Und SDO ist ja nicht die einzige Sonde, die die Sonne beobachtet, Stereo-Behind müsste von seiner Perspektive das Ding "Rechts von der Mitte" sehen, wenn es ein echtes Objekt gewesen wäre. Hat aber nichts gesehen, ausser der Eruption am Ende. und die sieht Stereo B wirklich gut und eindrucksvoll.

      Theorie von Young, dass das eine Eruption war und nur am Rande durch Perspektive und Hintergrund auffällig wird damit bestätigt.

      Man muss nicht alles glauben, man kann einiges Nachprüfen.

      Löschen
  3. FZG,

    mag sein, dass Du in den Scienceblogs verlinkt wirst. Aber über mich gibt es inzwischen nen ganzen Artikel ;-)

    Da komme ich gerade drauf, weil ich sehe, dass Du die "Esoterische Warn Welten" in Deinem Blogrol hast.

    Den hatte ich auch mal verlinkt, weil ich das Thema interessant fand, bis ich dem Typen näher kennen lernte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen eigenen Artikel hab ich doch auch ;-)

      Den Kollegen hab ich in die Blogroll aufgenommen, weil er sich hier auch gemeldet hat und mir sein Blog gefällt. Aus Eueren Zwist halt ich mich aber raus, brauche auch meine Popkorn-Momente. ;-D

      Löschen
    2. Kein Problem,

      wusste nur nicht, ob Du es überhaupt mitbekommen hast. Kannst ihm ausrichten "Danke" dadurch ziehe ich mit FZG gleich ;-)

      Hab mir jetzt den Artikel angesehen. Wie kam es dazu? Haben die Dich gefunden ode Du die?

      Löschen
    3. Ich vermute, die haben mich beim Freistetter gefunden, die Redaktion übernimmt öfters mal ein Thema bei ihn und er gab auch schon interviews ;-)

      Aber jetzt versuch mal das hier zu toppen...

      Klick

      ... die Liste dort ist allerdings seeeeehr lang.

      Löschen
    4. Ich drück Dir die Daumen. Dafür wurde der Artikel über mich mit viel Emotion geschrieben.

      Löschen
    5. Ich rechne mir da null chancen aus - irgendein Scherzkeks hat mich vorgeschlagen, muss schon ne weile her sein weil Reihenfolge in der Liste nach Eingang des Vorschlages. Gemerkt hab ichs heute erst, als ich in die Statistik sah und da als Zugriffsquelle Grimme-online.de stand. Nanu? :-D

      Löschen
    6. Das heisst, die haben sich Deinen Blog angesehen. Das ist schon mal gut.

      Löschen
    7. @Niederrheiner

      Paulchen macht das etwas ziemlich gutes: Er erinnert uns gerade daran, dass wir auch in unserer "Filter Bubble" leben und unsere Wahrnehmung von Vorurteilen geprägt ist. Und er weiß, das das auch für ihn gilt, wenn man sich seine Artikel mal anschaut. "Hey, wir sind Skeptiker, wir gehen der Sache immer auf den Grund und prüfen die Fakten und lassen uns nicht von unserer Wahrnehmung täuschen."
      Ehrlich gesagt habe ich nach seinem Artikel etwas schlucken müssen. Mir passiert das auch, ich lache oft genug zu früh und stecke einen Text oder ein Video in die Idiotenschublade, um ihn dann später vielleicht verschämt wieder heraus zu kramen. Verdammt, wir sind dagegen eben nicht immun. Und ich finde es gut, wenn mich am besten täglich jemand daran erinnert, dass ich ebenso wie der Eso oder der Verschwörungstheoretiker einfach mal zu schnell urteilen kann.

      Ob ihr zwei daraus jetzt einen Streit macht oder etwas lernt ist eure Sache. Ich beschränke mich da wie FZG auf das Popcorn.

      Löschen
    8. Beim Grimme-Award steht:
      Diese Vorschläge wurden bis zum unten angegebenen Datum von Internetanbietern oder -nutzern zum Grimme Online Award 2012 eingereicht. Aus allen bis zum 15. März 2012 eingehenden Vorschlägen wird die Nominierungskommission die Nominierten auswählen. Diese werden am 8. Mai 2012 bekannt gegeben.

      http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=1455

      Hm, da wird dich tatsächlich irgend jemand vorgeschlagen haben. Na dann produzier mal noch schnell ein paar geniale Beiträge, damit die Jury was zu lesen hat ;-)

      Löschen
    9. Hallo Volter,

      wenn Du nach seinem text ernsthafte Bedenken wegen der Glaubwürdigkeit von meinem hast, kann ich gerne mal ein Statement an meinen ranhängen. Die direkte Kommunikation mit Spirit fand ich sehr anstrengend:

      Begriffe, die nicht genau definiert sind, wie "wann darf eine Maschine als Neuentwicklung gelten", eignen sich nicht, um Inkompetenz bei anderen und Kompetenz bei einem selber zu demonstrieren. Damit stiehlt man anderen nur Zeit und Nerven.

      Löschen
    10. @Volter
      Vielleicht zur Erklärung meines Textes oben:

      Erst ging es ja im Esowatch-Forum darum, dass er meinte, man dürfe nicht von einem neuen Motor reden, wenn nur die Einspritzanlage neu sei. Darauf bezieht sich mein Text oben. Erst dann kam dieser Artikel über meinen Artikel.

      Dass nur, weil ich nicht weiss, inwieweit Du die Sache verfolgt hast.

      Löschen
    11. Dankeschön. Ja, ich habe die Diskussion komplett verfolgt, auch im Forum. Und ich bin ebenfalls recht zufrieden mit dem Ergebnis. Ein Lob an meine Lieblingsblogger ;-)

      Löschen
    12. Ich hatte jetzt gerade eine Disskussion in den Kommentaren vom "Esoterische Warnwelten" Blog, mit der ich zufrieden war. Da kam eigentlich raus, dass seine Kritik keine Substanz hat.

      Dass der Kerl jetzt gerade die Diskussion bei Esowatch weiterführt, sehe ich jetzt erst.

      Löschen
  4. Bin inzwischen mit dem Ergebnis der Diskussion mit Spirit zufrieden. Die Sache ist für mich erledigt.

    AntwortenLöschen

Gadgets By Spice Up Your Blog